1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Währenddessen auf indymedia…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Währenddessen auf indymedia…

    Autor: Triple9 10.06.21 - 20:57

    kwt

  2. Re: Währenddessen auf indymedia…

    Autor: Linuxa 10.06.21 - 21:09

    Der deutsche Staat ist auf dem linken Auge völlig blind, auf dem rechten maßt er sich jedoch an, wie ein Adler zu sehen. Der sogenannte Marsch durch die Institutionen trägt eben seine Früchte.

  3. Re: Währenddessen auf indymedia…

    Autor: Niaxa 10.06.21 - 21:24

    Stimmt alle Links und Recht und die mittlere Schublade ist abgeschlossen. Und abseits davon gibt es eh nicht. Ist auch physikalisch gar nicht möglich, die Meinungen einiger aus allen Schubladen zu haben und noch viel mehr. Denn wenn schon Meinung... dann aber EXTREM!!!!

    Hast du gesehen das ich EXTREM extrem groß geschrieben habe?

  4. Re: Währenddessen auf indymedia…

    Autor: Rewe_fighter 10.06.21 - 21:42

    Linuxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der deutsche Staat ist auf dem linken Auge völlig blind, auf dem rechten
    > maßt er sich jedoch an, wie ein Adler zu sehen. Der sogenannte Marsch durch
    > die Institutionen trägt eben seine Früchte.


    Links ist halt auch gut!!!!
    Du Nazi!!!!1!1!1!!1

  5. Re: Währenddessen auf indymedia…

    Autor: wurzelhans 10.06.21 - 21:52

    Wenn man autosuggestiv davon ausgeht, dass es keine linksextremen auf telegram gibt aber sehr wohl rechtsextreme erkennt man vielleicht auch einen Teil des Problems.

  6. Re: Währenddessen auf indymedia…

    Autor: KnutRider 10.06.21 - 23:34

    Ach wie süß. Sogar wenn wir die Opfer der RAF mitzählen sind die Zahlen deutlich geringer als durch rechte Gewalt.
    Dazu kommen noch entsprechende Netzwerke wie der NSU und die diversen "Einzelfälle" innerhalb der Polizei.

    Aber süß wie Rechte immer gleich versuchen mit "aber links" zu argumentieren.

  7. Re: Währenddessen auf indymedia…

    Autor: Blaubeerchen 11.06.21 - 03:42

    Informiere dich mal, wie die Statistiken erhoben werden:

    Bestes Beispiel ist Antisemitismus. So eine Tat geht *immer* automatisch als "rechtsextremistische Straftat" in die Statistik ein, selbst wenn der Täter bei der Antifa ist oder Mohammed heißt. Alleine das verzerrt die reale Gewalt von Links.

    Ist schon genial, wenn man als Linksextremist nen Juden verprügeln kann, diese Straftat als "rechtsextrem" eingestuft wird, und man am Ende vielleicht sogar noch über Linke und Grüne Parteien Gelder für "den Kampf gegen Rechts" bekommt.

    Bullshit made in Germany.

  8. Re: Währenddessen auf indymedia…

    Autor: mp (golem.de) 11.06.21 - 07:59

    Der Thread ist ein Fall für den Bolzplatz.

    Liebe Grüße

    Maxime Pfaff
    mp (golem.de)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Produkt- und Projektmanager VOIS Plattform (m/w/d)
    ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. Softwareentwickler C# (m/w/d)
    PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)
  3. Senior Software Entwickler:in (m/w/d)
    DKMS gemeinnützige, Tübingen
  4. Fachinformatiker (m/w/d)
    Linimed Gruppe GmbH, Jena

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
Army of the Dead
Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
Ein Bericht von Daniel Pook

  1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
  2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
  3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
Software-Projekte
Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
Von Rajiv Prabhakar

  1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
  2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
  3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum

Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel