Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Golem Act - Eure Vorschläge und Meinungen

Selten dämlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selten dämlich

    Autor: crazypsycho 02.05.19 - 19:09

    Man muss ja nur logisch denken um drauf zu kommen, dass man so garantiert seine Einnahmen verringert.
    Kaum jemand wird diesen Blödsinn mitmachen. Heißt einige werden es umgehen, andere werden Golem nicht mehr besuchen.
    Manch einer mag jetzt glauben, die Leute hätten Golem eh kein Geld gebracht. Doch falsch gedacht.
    Denn auch Adblock-User kommentieren die Artikel. Und andere (auch welche ohne Blocker) bekommen dadurch eine Benachrichtigung und gehen erneut auf die Seite.

    Sowas kann man bei einer Website machen, die nicht von ihrer Community lebt (selbst da ist es meist kontraproduktiv). Aber hier kann und wird das nicht funktionieren.
    Das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand.

    Das ist auch nix was man mal eben für ne Weile ausprobieren kann. Viele vertriebene User kommen nicht mehr zurück.

  2. Re: Selten dämlich

    Autor: koelnerdom 03.05.19 - 10:16

    So viele Worte - so wenig Sinn ...

  3. Re: Selten dämlich

    Autor: crazypsycho 03.05.19 - 17:54

    koelnerdom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So viele Worte - so wenig Sinn ...

    Jetzt bin ich aber gespannt. Dann erzähl mal was dich an meiner Aussage stört.

  4. Re: Selten dämlich

    Autor: yalla 04.05.19 - 11:16

    Ich werde golem von nun an nicht mehr besuchen

  5. Re: Selten dämlich

    Autor: koelnerdom 04.05.19 - 13:09

    Oh, da gibt es so vieles. Erstens überschätzt du wirklich die Wichtigkeit der Kommentare hier. Wenn die wenigstens überwiegend eloquent wären und das wieder spiegeln würden, was man sich hier wünschen würde: nämlich wirklich ein professioneller Austausch auf Augenhöhe, in dem man seinen Diskussionspartner respektiert. Der überwiegende Teil der Diskussionen läuft nur leider auf "Ich bin viel geiler als du, weil du scheisse bist" hinaus.

    Dann weißt du scheinbar nicht, wie viele Leser denn tatsächlich kommentieren in solchen Communities: Weniger als 10 %. Das ist jetzt nicht der ach so wichtige Part, den du hier versuchst zu konstruieren.

    Was ich aber wirklich ätzend finde, ist wie destruktiv man hier mit solchen Versuchen umgeht. Die versuchen hier seit Jahren Dinge zu realisieren, die eine Alternative zur Werbung bieten. Zuerst haben sie vor ein paar Jahren gebeten, den Adblocker auszuschalten, da haben alle geschrien "Wir würden ja, wir würden ja, aber so nicht". Dann haben sie das Abo eingeführt "Waaaas? Bezaaahlen sollen wir?? Aber im Internet ist doch alles umsonst! Und im übrigen scheissen wir drauf, ob ihr eure Miete bezahlen müsst oder nicht und eure Arbeit ist ja eh scheisse" Jetzt haben sie was entwickelt, wo man keine Werbung sieht UND nichts gezahlt werden muss und es wird wieder geätzt. Ich hätte an deren Stelle echt die Schnauze gestrichen voll von euch.

  6. Re: Selten dämlich

    Autor: crazypsycho 04.05.19 - 13:18

    koelnerdom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh, da gibt es so vieles. Erstens überschätzt du wirklich die Wichtigkeit
    > der Kommentare hier. Wenn die wenigstens überwiegend eloquent wären und das
    > wieder spiegeln würden, was man sich hier wünschen würde: nämlich wirklich
    > ein professioneller Austausch auf Augenhöhe, in dem man seinen
    > Diskussionspartner respektiert. Der überwiegende Teil der Diskussionen
    > läuft nur leider auf "Ich bin viel geiler als du, weil du scheisse bist"
    > hinaus.

    Es ist völlig egal ob die Diskussionen Qualität haben oder nicht.
    Tatsache ist, dass auf meine Kommentare andere wieder antworten. Jeder der mir antwortet, hat also mindestens zwei Pageviews generiert, welche sonst nicht entstanden wären.

    > Dann weißt du scheinbar nicht, wie viele Leser denn tatsächlich
    > kommentieren in solchen Communities: Weniger als 10 %. Das ist jetzt nicht
    > der ach so wichtige Part, den du hier versuchst zu konstruieren.

    Aber diese 10% kommentieren oft nicht nur einmal. Und diese 10% locken sich gegenseitig auf die Seite.

    > Was ich aber wirklich ätzend finde, ist wie destruktiv man hier mit solchen
    > Versuchen umgeht. Die versuchen hier seit Jahren Dinge zu realisieren, die
    > eine Alternative zur Werbung bieten.

    Unnötige Gängelung ist aber keine Alternative.

    > Zuerst haben sie vor ein paar Jahren
    > gebeten, den Adblocker auszuschalten, da haben alle geschrien "Wir würden
    > ja, wir würden ja, aber so nicht".

    Man hat nicht nur drum gebeten, sondern auch versprochen keine aufdringliche Werbung mehr zu schalten, was eine glatte Lüge war.
    Ich hatte damals für Golem auch meinen Blocker aus.

    > Dann haben sie das Abo eingeführt
    > "Waaaas? Bezaaahlen sollen wir?? Aber im Internet ist doch alles umsonst!

    Obwohl die User belogen wurden, nutzen aber wohl doch einige das Abo.

    > Und im übrigen scheissen wir drauf, ob ihr eure Miete bezahlen müsst oder
    > nicht und eure Arbeit ist ja eh scheisse" Jetzt haben sie was entwickelt,
    > wo man keine Werbung sieht UND nichts gezahlt werden muss und es wird
    > wieder geätzt. Ich hätte an deren Stelle echt die Schnauze gestrichen voll
    > von euch.

    Natürlich wird geächzt, weil es eine sinnfreie Gängelung ist, welche garantiert nicht zu mehr Gewinn für Golem führt (im Gegenteil).

  7. Re: Selten dämlich

    Autor: koelnerdom 04.05.19 - 13:56

    Behauptungen und Unterstellungen sind keine Diskussionsgrundlage.

  8. Re: Selten dämlich

    Autor: crazypsycho 04.05.19 - 23:20

    koelnerdom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Behauptungen und Unterstellungen sind keine Diskussionsgrundlage.

    Die Aussage ich würde die Wichtigkeit der Kommentare überschätzen ist auch
    nicht mehr als eine Behauptung oder Unterstellung deinerseits.
    Warum du damit falsch liegst, hab ich versucht dir zu erklären.
    Dir fällt dazu aber einfach nichts mehr ein. Daher danke ich dir für die
    Zustimmung!

    Auch das wir von Golem belogen wurden, ist keine Unterstellung. Golem hat klar und deutlich angekündigt auf aufdringliche Werbung zu verzichten. Dies hat Golem aber leider nie umgesetzt.
    Diese Ankündigung hat mich sogar damals zu gebracht den Adblocker zu deaktivieren, da ich es geglaubt hatte.
    Das wäre ein richtiger Schritt gewesen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf, Herzmanns
  2. d.velop Life Sciences GmbH, Gescher
  3. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  4. Rodenstock GmbH, Regen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 294€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    1. TNEP 1.0: NFC-Protokoll für das Steuern von IoT-Geräten kommt
      TNEP 1.0
      NFC-Protokoll für das Steuern von IoT-Geräten kommt

      Der NFC-Standard wird erweitert. Eine neue Spezifikation ermöglicht das direkte Steuern von Geräten. Basis ist die NDEF-Kommunikation, mit der bereits Tags beschrieben werden können. TNEP geht einen Schritt weiter.

    2. Libra: Facebook verrät Details zu seiner Kryptowährung
      Libra
      Facebook verrät Details zu seiner Kryptowährung

      Nun ist es offiziell: Gemeinsam mit 27 Unternehmen möchte Facebook die Kryptowährung Libra veröffentlichen. Diese soll 2020 kommen und mit einigen Besonderheiten aufwarten.

    3. Windows 10: Docker Desktop nutzt künftig WSL 2
      Windows 10
      Docker Desktop nutzt künftig WSL 2

      Das neue Windows Subsystem für Linux nutzt eine ähnliche Architektur, wie sie Docker bisher selbst gebaut hat - nur eben nativ. Das Docker-Team wechselt für den Windows-Support deshalb auf das WSL 2 und verspricht eine nahtlose Integration.


    1. 14:52

    2. 13:50

    3. 13:10

    4. 12:25

    5. 12:07

    6. 11:52

    7. 11:43

    8. 11:32