Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politischer Sumpf

Gutmenschendiktatur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gutmenschendiktatur

    Autor: Nogger 24.10.16 - 10:50

    Schweden ist der Prototyp eines totaltären Staates der von Gutmenschen beherrscht wird. Deutschland ist auf dem direkten Weg der zweite zu werden

  2. Re: Gutmenschendiktatur

    Autor: cuthbert34 24.10.16 - 10:54

    Was soll denn das immer mit diesem "Gutmenschen". Da lese ich gar nicht erst weiter.

    Darüber hinaus, warum ist ein Problem, dass Kameradrohnen im öffentlichen Raum eine Genehmigung brauchen? Nenn mir ein stichhaltiges Argument, wo eine Privatperson oder ein -unternehmen Aufnahmen machen muss, wo eine Genehmigung ein Hemmnis darstellen würde.

  3. Re: Gutmenschendiktatur

    Autor: EWCH 24.10.16 - 11:01

    > Darüber hinaus, warum ist ein Problem, dass Kameradrohnen im öffentlichen
    > Raum eine Genehmigung brauchen? Nenn mir ein stichhaltiges Argument, wo
    > eine Privatperson oder ein -unternehmen Aufnahmen machen muss, wo eine
    > Genehmigung ein Hemmnis darstellen würde.

    "Die Genehmigung werde nur erteilt, wenn der Zweck der Kamera sei, Unfälle zu vermeiden sowie Straftaten zu verhindern oder aufzuklären."

    -> es gibt keine Genehmigungen

    Und der Begriff "Gutmensch" ist quasi die Kurzform des Spruchs "gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht". Es gibt unzaehlige Beispiele in der Geschichte in der gut gemeinte Dinge schief gegangen sind, auch bei Verboten (z.B. Prohibition -> Mafia).

  4. Re: Gutmenschendiktatur

    Autor: Brainfreeze 24.10.16 - 11:03

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll denn das immer mit diesem "Gutmenschen". Da lese ich gar nicht
    > erst weiter.

    Wenn jemand diesen Begriff verwendet, ahnt man schon, wessen Geistes Kind diese Person ist.

    > Darüber hinaus, warum ist ein Problem, dass Kameradrohnen im öffentlichen
    > Raum eine Genehmigung brauchen? Nenn mir ein stichhaltiges Argument, wo
    > eine Privatperson oder ein -unternehmen Aufnahmen machen muss, wo eine
    > Genehmigung ein Hemmnis darstellen würde.

    Laut Artikel ist das Problem hierbei, dass solche Kameras nur eine Genehmigung erhalten, "wenn der Zweck der Kamera sei, Unfälle zu vermeiden sowie Straftaten zu verhindern oder aufzuklären." Wie willst Du das für einen Multikopter begründen?

  5. Re: Gutmenschendiktatur

    Autor: Phreeze 24.10.16 - 11:04

    Brainfreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cuthbert34 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll denn das immer mit diesem "Gutmenschen". Da lese ich gar nicht
    > > erst weiter.
    >
    > Wenn jemand diesen Begriff verwendet, ahnt man schon, wessen Geistes Kind
    > diese Person ist.
    >
    > > Darüber hinaus, warum ist ein Problem, dass Kameradrohnen im
    > öffentlichen
    > > Raum eine Genehmigung brauchen? Nenn mir ein stichhaltiges Argument, wo
    > > eine Privatperson oder ein -unternehmen Aufnahmen machen muss, wo eine
    > > Genehmigung ein Hemmnis darstellen würde.
    >
    > Laut Artikel ist das Problem hierbei, dass solche Kameras nur eine
    > Genehmigung erhalten, "wenn der Zweck der Kamera sei, Unfälle zu vermeiden
    > sowie Straftaten zu verhindern oder aufzuklären." Wie willst Du das für
    > einen Multikopter begründen?
    my words

  6. Re: Gutmenschendiktatur

    Autor: peterbarker 24.10.16 - 11:14

    cuthbert34 schrieb:
    > Darüber hinaus, warum ist ein Problem, dass Kameradrohnen im öffentlichen
    > Raum eine Genehmigung brauchen? Nenn mir ein stichhaltiges Argument, wo
    > eine Privatperson oder ein -unternehmen Aufnahmen machen muss, wo eine
    > Genehmigung ein Hemmnis darstellen würde.

    FPV Rennen sind damit ebenfalls verboten. JEDER FPV Flug ist damit verboten. Damit ist ein Großteil vom Modellbausport komplett trockengelegt. Das Gesetz trifft halt nicht nur diejenigen die tatsächlich Kameradrohnen wie DJI Phantom fiegen, sondern auch die Multirotor Piloten die Rennen und Freestyle fliegen.

  7. Re: Gutmenschendiktatur

    Autor: My2Cents 24.10.16 - 11:24

    Brainfreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cuthbert34 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll denn das immer mit diesem "Gutmenschen". Da lese ich gar nicht
    > > erst weiter.
    >
    > Wenn jemand diesen Begriff verwendet, ahnt man schon, wessen Geistes Kind
    > diese Person ist.

    Wessen denn? "Gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht" findet man überall.

    Wikipedia: "Gutmensch ist eine Bezeichnung, die häufig als ironisch, sarkastisch, gehässig oder verachtend gemeinte Verunglimpfung von Einzelpersonen, Gruppen oder Milieus („Gutmenschentum“) genutzt wird. Diesen wird aus Sicht der Kritisierenden ein übertriebener, nach äußerer Anerkennung heischender Wunsch des „Gut-sein“-Wollens in Verbindung mit einem moralisierenden und missionierenden Verhalten und einer dogmatischen, absoluten, andere Ansichten nicht zulassenden Vorstellung des Guten unterstellt."

    > > Darüber hinaus, warum ist ein Problem, dass Kameradrohnen im
    > öffentlichen
    > > Raum eine Genehmigung brauchen? Nenn mir ein stichhaltiges Argument, wo
    > > eine Privatperson oder ein -unternehmen Aufnahmen machen muss, wo eine
    > > Genehmigung ein Hemmnis darstellen würde.
    >
    > Laut Artikel ist das Problem hierbei, dass solche Kameras nur eine
    > Genehmigung erhalten, "wenn der Zweck der Kamera sei, Unfälle zu vermeiden
    > sowie Straftaten zu verhindern oder aufzuklären." Wie willst Du das für
    > einen Multikopter begründen?

    Gar nicht. Also nichts mehr mit schönen Landschaftsaufnahmen aus der Luft.
    Gut gemeint... s.o.

  8. Re: Gutmenschendiktatur

    Autor: Brainfreeze 24.10.16 - 11:43

    My2Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brainfreeze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > cuthbert34 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was soll denn das immer mit diesem "Gutmenschen". Da lese ich gar
    > nicht
    > > > erst weiter.
    > >
    > > Wenn jemand diesen Begriff verwendet, ahnt man schon, wessen Geistes
    > Kind
    > > diese Person ist.
    >
    > Wessen denn? "Gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht" findet man
    > überall.

    Dieser Begriff wird aber in letzter Zeit in politischen "Diskussionen" aber nur noch verwendet, um den Gegenüber pauschal als naiv, dumm und weltfremd zu diffamieren, weil dieser bereit ist, anderen zu helfen. Argumente, warum dies nun "schlecht gemacht ist", bekommt man eigentlich nie.

    Und wenn eine Person in einem Post auch noch die Begriffe "totalitärer Staat", "von Gutmenschen beherrst" und "Deutschland" in direktem Zusammenhang bringt, ahnt man docjh sofort, wohin die Reise geht.

    > Wikipedia: "Gutmensch ist eine Bezeichnung, die häufig als ironisch,
    > sarkastisch, gehässig oder verachtend gemeinte Verunglimpfung von
    > Einzelpersonen, Gruppen oder Milieus („Gutmenschentum“) genutzt
    > wird. Diesen wird aus Sicht der Kritisierenden ein übertriebener, nach
    > äußerer Anerkennung heischender Wunsch des „Gut-sein“-Wollens
    > in Verbindung mit einem moralisierenden und missionierenden Verhalten und
    > einer dogmatischen, absoluten, andere Ansichten nicht zulassenden
    > Vorstellung des Guten unterstellt."
    >
    > > > Darüber hinaus, warum ist ein Problem, dass Kameradrohnen im
    > > öffentlichen
    > > > Raum eine Genehmigung brauchen? Nenn mir ein stichhaltiges Argument,
    > wo
    > > > eine Privatperson oder ein -unternehmen Aufnahmen machen muss, wo eine
    > > > Genehmigung ein Hemmnis darstellen würde.
    > >
    > > Laut Artikel ist das Problem hierbei, dass solche Kameras nur eine
    > > Genehmigung erhalten, "wenn der Zweck der Kamera sei, Unfälle zu
    > vermeiden
    > > sowie Straftaten zu verhindern oder aufzuklären." Wie willst Du das für
    > > einen Multikopter begründen?
    >
    > Gar nicht. Also nichts mehr mit schönen Landschaftsaufnahmen aus der Luft.
    > Gut gemeint... s.o.
    Und wo steht, dass dieses vorgehen in Schweden "gut gemeint" ist?

  9. Re: Gutmenschendiktatur

    Autor: EWCH 24.10.16 - 11:58

    > Und wo steht, dass dieses vorgehen in Schweden "gut gemeint" ist?

    Es kann natuerlich auch aus Boshaftigkeit verboten werden, aber das wuerde weder ein Gericht noch eine Regierung so formulieren.

  10. Re: Gutmenschendiktatur

    Autor: Trollversteher 24.10.16 - 12:06

    >Schweden ist der Prototyp eines totaltären Staates der von Gutmenschen beherrscht wird. Deutschland ist auf dem direkten Weg der zweite zu werden

    "Gutmenschen"??
    Aus welcher Ecke kommt dass denn jetzt her - die "besorgten IT-Bürger"? Die AfD/Pegida-Nerdfraktion?

    Mal abgesehen davon: Lieber zehn "Gutmenschendiktaturen" als auch nur eine "Schlechtmenschendiktatur".

  11. Gutmenschendiktatur

    Autor: Nogger 24.10.16 - 12:08

    -- moved topic --

  12. Re: Gutmenschendiktatur

    Autor: Trollversteher 24.10.16 - 12:09

    >"Die Genehmigung werde nur erteilt, wenn der Zweck der Kamera sei, Unfälle zu vermeiden sowie Straftaten zu verhindern oder aufzuklären."
    >-> es gibt keine Genehmigungen

    Naja, ich denke mal die Ausnahmen für mediale Berichterstattung werden sich die Medien schon noch erstreiten.

    >Und der Begriff "Gutmensch" ist quasi die Kurzform des Spruchs "gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht". Es gibt unzaehlige Beispiele in der Geschichte in der gut gemeinte Dinge schief gegangen sind, auch bei Verboten (z.B. Prohibition -> Mafia).

    Ist es nicht. Der Begriff "Gutmensch" ist ein zynischer Kampfbegriff aus der faschistischen Propaganda, und wer ihn einsetzt, darf sich nicht wundern, dass die Leute sich weigern weiterzulesen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. ab 194,90€
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
      Elektro-SUV
      Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

      Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

    2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
      Smarte Lautsprecher
      Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

      Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

    3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
      Remake
      Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

      Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


    1. 15:00

    2. 14:30

    3. 14:00

    4. 13:30

    5. 13:00

    6. 12:30

    7. 12:00

    8. 09:00