Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Politischer Sumpf

Re: Überwacht wird das Volk, nicht der Terrorist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Überwacht wird das Volk, nicht der Terrorist.

    Autor: McAngel 11.06.17 - 21:58

    Terrorismus ist eine Erfindung, um einen "anfassbaren" Feind zu haben.
    9/11 war von den Vereinigten Staaten selbst durchgeführt.

    Im offiziellen Report ist das 3. Gebäude nie erwähnt worden.
    Es ist 20 Sekunden nach der Newsmeldung zusammengestürzt.
    Ich habe es damals live im Fernsehen gesehen,

    Wer fragen dazu hat, Daniel Ganser kennt sich bestens aus.

    Wem nützt der Terrorismus ?
    Wem nützt die Kontrolle der Bevölkerung ?

    Wahlen sind sei den Bilderberger_versammlung ad absurdum,
    Wir haben haben ja nicht mal ein souveränes Deutschland-

    Die amerikanischen Atomwaffen sind immer noch in Deutschland.

    Auf dem Wahlzettel hätte ich folgenden Punkt zum ankreuzen :
    "Hiermit unterstütze ich keiner Partei und möchte bei wichtigen Entscheidungen wählen dürfen."

    Und in einer Demokratie möchte ich selber meine bezahlten Steuern lenken.
    Daher kommt auch der Begriff "steuern",

    Ich will keinen Cent in Waffen sowie Subventionen für Firmen verschwenden.
    Lieber in Bildung und alternatives Gesellschaftssystem....

    Aber das sind nur Träume, da man kaum was bewegen kann... siehe AFD.
    Anfangs ein ideologischer Mann, der sie gegründet hatte und wurde dann von "Idioten" übernommen. Heute schämt er sich, was die Menschen aus der Partei gemacht haben. Es ist systembeding und wird immer so enden.
    Siehe Grüne : Erst ideologen und nun angepasst wie jede andere Partei auch.
    Waren sie in den 80er Jahren gegen Krieg, befürworten diese nun,

    Es muss sich was grundsätzliches Ändern, In der Geschichte war es meist leider eine blutige Revolution.

    Es gibt nur noch 2 Arten von Politikern die es bis ganz oben schaffen :
    Die dummen, die fglauben alles, was die Lobbyisten sagen und die Korrupten.

    Gruß McAngel

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19€ für Prime-Mitglieder
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

  1. Wochenrückblick: Trek, Brexit, Exit
    Wochenrückblick
    Trek, Brexit, Exit

    Golem.de-Wochenrückblick Für Trekkies gibt es gute Neuigkeiten, um den Brexit herrscht dagegen weiter Chaos. Und ein problembehaftetes Roboterhotel in Japan schmeißt Roboter raus.

  2. Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss
    Deutsche Glasfaser
    Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

    Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.

  3. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.


  1. 09:02

  2. 18:04

  3. 15:51

  4. 15:08

  5. 14:30

  6. 14:05

  7. 13:19

  8. 12:29