Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

"... accept it or don’t buy the game."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: stscon 06.02.19 - 10:44

    Ich kann zwar die (mental noch) Kinder nicht verstehen, die nur weil eine Frau auf dem Cover und Teil der Kampagne ist, gleich durchdrehen. Ich kann aber verstehen, wenn solche Leute sich auf den Klips getreten fühlen, wenn der chief creative officer so einen Satz von sich gibt. Konsequenz: weniger kaufen es.

  2. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: Gro676 06.02.19 - 11:09

    stscon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann zwar die (mental noch) Kinder nicht verstehen, die nur weil eine
    > Frau auf dem Cover und Teil der Kampagne ist, gleich durchdrehen. Ich kann
    > aber verstehen, wenn solche Leute sich auf den Klips getreten fühlen, wenn
    > der chief creative officer so einen Satz von sich gibt. Konsequenz:
    > weniger kaufen es.


    um Frauen an sich ging es nicht. Sondern mit welche Penetranz auf den SJW Femizug aufgesprungen wurde.
    Gleiche wie bei Ghostbusters. Regt sich keiner auf wenn Frauen im Ghostbusterfilm sind.
    Aber wenn solche Spiele/Filme nur noch der Träger für irgendwelche Ideologien sind, dann wirds eklig.

  3. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: DerSchwarzseher 06.02.19 - 11:23

    stscon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann zwar die (mental noch) Kinder nicht verstehen, die nur weil eine
    > Frau auf dem Cover und Teil der Kampagne ist, gleich durchdrehen. Ich kann
    > aber verstehen, wenn solche Leute sich auf den Klips getreten fühlen, wenn
    > der chief creative officer so einen Satz von sich gibt. Konsequenz:
    > weniger kaufen es.
    Also bei mir war spätestens bei roboter armen schluss

  4. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: Muhaha 06.02.19 - 11:42

    Gro676 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gleiche wie bei Ghostbusters. Regt sich keiner auf wenn Frauen im
    > Ghostbusterfilm sind.
    > Aber wenn solche Spiele/Filme nur noch der Träger für irgendwelche
    > Ideologien sind, dann wirds eklig.

    Hast Du den Film eigentlich gesehen oder plapperst Du nur nach, was Du bei Reddit aufgeschnappt hast? Dieser Ghostbusters-Film war zwar teilweise unerträglich unlustig (ich will immer noch mein Geld zurück), aber was hier an Femnazi-Vorwürfen ausgepackt wurde, hat mit dem Film Nullkommanix zu tun.

  5. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: Th3_Jock3R 06.02.19 - 11:44

    Problem ist, dass es hier nicht um irgendeine Parallelwelt geht, sondern der Shooter im 2. WK spielen soll, bei dem nunmal nahezu alle Soldaten (nehmen wir mal die Partisanen raus) Männer waren. In dieses Setting dann gendergerecht Frauen rein zu klatschen, die dann auch noch Robotterarme haben... nun ja, das passt einfach nicht. Die Reaktion vom CCO war dann natürlich der Punkt auf dem i

  6. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: megathorx 06.02.19 - 11:59

    Ich hätte ja das Spiel gekauft wenn es nicht diese SWJ Tendenz gegeben hätte. Und das mit dem "accept it or don't buy the game." hat dafür gesorgt das ich es dann halt wirklich nicht gekauft habe.

    Hab die Beta ja damals angespielt und mich hat der Profanity-Filter enorm gestört. Es ist doch ein Witz das man Wörter wir "dlc" nicht schreiben kann (wurden zensiert) aber "free dlc" ist dann erlaubt. Und dann ist natürlich ein Bug daran schuld das dies der Fall war...

    Gameplay technisch fand ich BF V in der Beta ja wirklich gut und besser zu BF 1.

    Aber gibt ja sonst noch viele gute Spiele ;)

  7. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: Gro676 06.02.19 - 12:05

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gro676 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    > Hast Du den Film eigentlich gesehen oder plapperst Du nur nach, was Du bei
    > Reddit aufgeschnappt hast? Dieser Ghostbusters-Film war zwar teilweise
    > unerträglich unlustig (ich will immer noch mein Geld zurück), aber was hier
    > an Femnazi-Vorwürfen ausgepackt wurde, hat mit dem Film Nullkommanix zu
    > tun.


    im Gegensatz zu dir habe ich mich damals informiert und z.b. mir diverse Seiten der Produktion angeschaut. Da wurden feministische Parolen verbreitet.
    Frauenpower, diverse feministische Seiten haben viele Berichte dazu geschrieben.
    Das gleiche läuft gerade mit Captain Marvel ab.
    Aussagen "New Captain Marvel tease from the Super Bowl shows the boys who’s boss" oder einige feministische Seiten die fordern das einige männliche Superhelden zu weiblichen Superhelden umgeschrieben werden.

    Bitte das nächste mal besser informieren und nicht irgendwelchen Reddit Schwachsinnsargumenten kommen.


    Bei der Terminator Reihe hat es auch weibliche Hauptrollen gegeben. Das waren gute Filme, das waren aber auch Filme die für eine Unterhaltung da waren und keine Ideologie mit vermitteln sollten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.19 12:06 durch Gro676.

  8. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: DeathMD 06.02.19 - 12:15

    Ja ich stimme zu, der Film war unerträglich.... dämlich. Musste nach 15 Minuten aufhören weil ich Angst hatte, mein Gehirn dauerhaft zu beschädigen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.19 12:15 durch DeathMD.

  9. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: |=H 06.02.19 - 12:42

    Oh nein, es gibt extreme Feministen und die betreiben auch Webseiten und Blogs, so wie es miese Machos gibt. Wie unfassbar!

    Ja damals, bei Terminator war eine starke Frau und Titelheldin ok, heut ist das dann SJW, weil es heute nicht mehr ok ist, weil es heute mehr Filme mit starken Frauen gibt.
    Wenn 4 Männer Geister jagen und es gibt ein Sekretärin ist das vollkommen ok. Wird das umgedreht ist es ein Drama, weil es SJW ist und Männer nun nur noch Witzfiguren für alle auf der Welt sind.
    Warum fühlen so viele Männer sich plötzlich so bedroht? Anders kann ich mir das nicht erklären, nur weil in Filmen nun etwa gleich viele oder auch mal mehr Frauen in der Heldenrolle sind.
    Wie grausam muss es die letzten hundert Jahre dann den Frauen gegangen sein?

  10. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: |=H 06.02.19 - 12:45

    Battlefield war noch nie irgendwie korrekt und unter einem Roboterarm verstehe ich etwas anderes als unter einer Prothese.

  11. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: theFiend 06.02.19 - 12:52

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum fühlen so viele Männer sich plötzlich so bedroht? Anders kann ich mir
    > das nicht erklären, nur weil in Filmen nun etwa gleich viele oder auch mal
    > mehr Frauen in der Heldenrolle sind.
    > Wie grausam muss es die letzten hundert Jahre dann den Frauen gegangen
    > sein?

    Ich frag mich das echt auch... genau wie bei BF5... ist doch mir wurst ob da ne Frau auf dem Cover ist, und ne Metallhand hat. Wer BF5 wegen "Realismus" spielt, ist eh irgendwie falsch gepolt.

    Genauso wie es mir bei Filmen egal ist ob der Protagonist oder Antagonist ne Frau ist. Entweder der Film ist gut erzählt und funktioniert oder nicht. Da gibt es für beide Geschlechterbesetzungen genug Beispiele.

    Scheinbar sind aber inzwischen reichlich Männer so komplexbeladen das sie mit Filmen die den Bechdel-Test bestehen irgendwelche Probleme haben. Woher das auch immer rühren möge...

  12. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: |=H 06.02.19 - 12:54

    Den Männern wird es aber auch schwer gemacht, indem sie natürlich der starke, etwas verruchte Mann mit der Schulter zum Anlehnen sein sollen, gleichzeitig aber absolut verständnisvoll und einfühlsam sein sollen. Einerseits die Frau auf Händen tragen, aber kein Weichei sein und sich durchsetzen können.

  13. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: Muhaha 06.02.19 - 13:06

    Gro676 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > im Gegensatz zu dir habe ich mich damals informiert und z.b. mir diverse
    > Seiten der Produktion angeschaut. Da wurden feministische Parolen
    > verbreitet.
    > Frauenpower, diverse feministische Seiten haben viele Berichte dazu
    > geschrieben.

    Ohgott, ganz arg voll chlimm. Das geht ja wohl gar nicht. Feministische Blogs, die über den Film schreiben!!!!!!

    Jesses ...

  14. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: ap (Golem.de) 06.02.19 - 13:14

    Der Austauschplatz für Männerängste befindet sich bei uns auf der Wiese.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  15. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: theFiend 06.02.19 - 13:15

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Männern wird es aber auch schwer gemacht, indem sie natürlich der
    > starke, etwas verruchte Mann mit der Schulter zum Anlehnen sein sollen,
    > gleichzeitig aber absolut verständnisvoll und einfühlsam sein sollen.
    > Einerseits die Frau auf Händen tragen, aber kein Weichei sein und sich
    > durchsetzen können.

    Ganz im Gegensatz zu Frauen, die zwischen Prinzessin, Schlampe und Mutterersatz alles abdecken sollen? ;)

    Da fühl ich mich von obigem Anforderungsbild nicht überfordert :D

  16. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: theFiend 06.02.19 - 13:15

    ap (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Austauschplatz für Männerängste befindet sich bei uns auf der Wiese.

    YMMD ;)

  17. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: Z101 06.02.19 - 14:18

    Gro676 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gro676 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    >
    > > Hast Du den Film eigentlich gesehen oder plapperst Du nur nach, was Du
    > bei
    > > Reddit aufgeschnappt hast? Dieser Ghostbusters-Film war zwar teilweise
    > > unerträglich unlustig (ich will immer noch mein Geld zurück), aber was
    > hier
    > > an Femnazi-Vorwürfen ausgepackt wurde, hat mit dem Film Nullkommanix zu
    > > tun.
    >
    > im Gegensatz zu dir habe ich mich damals informiert und z.b. mir diverse
    > Seiten der Produktion angeschaut. Da wurden feministische Parolen
    > verbreitet.
    > Frauenpower, diverse feministische Seiten haben viele Berichte dazu
    > geschrieben.
    > Das gleiche läuft gerade mit Captain Marvel ab.
    > Aussagen "New Captain Marvel tease from the Super Bowl shows the boys
    > who’s boss" oder einige feministische Seiten die fordern das einige
    > männliche Superhelden zu weiblichen Superhelden umgeschrieben werden.
    >
    > Bitte das nächste mal besser informieren und nicht irgendwelchen Reddit
    > Schwachsinnsargumenten kommen.
    >
    > Bei der Terminator Reihe hat es auch weibliche Hauptrollen gegeben. Das
    > waren gute Filme, das waren aber auch Filme die für eine Unterhaltung da
    > waren und keine Ideologie mit vermitteln sollten.

    Schlichtweg Unsinn was du schreibst, der Film war nicht mal feministisch angehaucht, abgesehen von der Tatsache, dass die Hauptdarsteller alle weiblich waren. Der erste Film war auch kein Machofilm weil die Hauptdarsteller alle männlich waren.

    Was nun extrem-feministische oder rechts-konservative Seiten zu irgendeinem Film schreiben und sich zurechtbiegen damit es in ihre kleine Welt passt interessiert doch niemanden.

    Klar die Dumpfbacken a la Gamergate hatten wieder Probleme damit (liegt daran dass sie kein Selbstwertgefühl haben und Angst bekommen wenn sie eine Frau sehen die nicht animiert ist). Aber trotz all dem entzwischend vergangenen Wirbel um GG war der Film ja recht erfolgreich.

    Mal ehrlich der erste GB Film offenbart, mit erwachsenen Augen gesehen, etliche Schwächen. Story und Schauspieler sind weder besser noch schlechter als in der Neuauflage. Wie fast immer wenn man die "geliebten" Blockbuster der Jugend anschaut, muss man feststellen das die auch nicht besser waren als heutige Blochbuster, oftmals sogar schlechter.

  18. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: DerSchwarzseher 07.02.19 - 09:55

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Battlefield war noch nie irgendwie korrekt und unter einem Roboterarm
    > verstehe ich etwas anderes als unter einer Prothese.


    als ob 0815 soldaten im zweiten weltkrieg eine Prothese bekommen haben womit die etwas greifen können.... is klar.....

  19. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: DerSchwarzseher 07.02.19 - 09:57

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > |=H schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Warum fühlen so viele Männer sich plötzlich so bedroht? Anders kann ich
    > mir
    > > das nicht erklären, nur weil in Filmen nun etwa gleich viele oder auch
    > mal
    > > mehr Frauen in der Heldenrolle sind.
    > > Wie grausam muss es die letzten hundert Jahre dann den Frauen gegangen
    > > sein?
    >
    > Ich frag mich das echt auch... genau wie bei BF5... ist doch mir wurst ob
    > da ne Frau auf dem Cover ist, und ne Metallhand hat. Wer BF5 wegen
    > "Realismus" spielt, ist eh irgendwie falsch gepolt.
    >
    > Genauso wie es mir bei Filmen egal ist ob der Protagonist oder Antagonist
    > ne Frau ist. Entweder der Film ist gut erzählt und funktioniert oder nicht.
    > Da gibt es für beide Geschlechterbesetzungen genug Beispiele.
    >
    > Scheinbar sind aber inzwischen reichlich Männer so komplexbeladen das sie
    > mit Filmen die den Bechdel-Test bestehen irgendwelche Probleme haben. Woher
    > das auch immer rühren möge...

    realismus sei mal dahin gestellt aber eine gewisse authentizität brauch ich schon. Man dreht ja auch keinen zweite weltkriegs film wo alle 2010er usa uniformen tragen

  20. Re: "... accept it or don’t buy the game."

    Autor: Michael Graetz2 19.02.19 - 20:51

    Doch, fände jeder cool.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Groz-Beckert KG, Albstadt
  2. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Düsseldorf
  3. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  4. Soziale Dienste Psychiatrie gGmbH, Vaterstetten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

  1. Huawei: Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"
    Huawei
    Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"

    Ein China-Thinktank, der selbst erklärt, dass Technik nicht seine Kernkompetenz sei, verschickt Studien über 5G-Sicherheitsrisiken durch Wartungsschnittstellen. Wir sprachen dazu mit Huawei.

  2. Musikerkennung: Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs
    Musikerkennung
    Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs

    Viele Apps schicken ohne Zustimmung der Nutzer Daten an Facebook. Bei der beliebten Musikerkennungsapp Shazam hat Apple das nun gestoppt. Allerdings nicht bei allen Nutzern.

  3. Stepstone: Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro
    Stepstone
    Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro

    Die großen Telekommunikations-Unternehmen zahlen laut einer Studie ihren Angestellten im Durchschnitt 68.800 Euro. Doch die Jobplattform Stepstone hat Führungs- und Fachkräfte zusammengerechnet.


  1. 19:10

  2. 18:35

  3. 18:12

  4. 16:45

  5. 16:20

  6. 16:00

  7. 15:40

  8. 15:20