1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Aber wir werden euch aufhalten! Versprochen!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aber wir werden euch aufhalten! Versprochen!

    Autor: IhrWerdetUnsNichtAufhalten 29.07.10 - 13:27

    ENDGAME - http://video.google.com/videoplay?docid=-6362976242967048401
    OBAMA DECEPTION - http://video.google.com/videoplay?docid=-677452080360739397

    http://www.spiegelfechter.com/wordpress/3577/wir-sind-nicht-eure-geldautomaten-teil-zwei

  2. Re: Aber wir werden euch aufhalten! Versprochen!

    Autor: Gehirnwähler 29.07.10 - 14:13

    Hahaha omg ein Verschwörungsspinner. Endgame ist ja nun wirklich sooft wiederlegt worden, wie dumm muss man eigentlich noch sein es immernoch als "Argumentation" in der VT-Szene zu benutzen? Davon mal abgesehen, dass dort drinnen nicht allzuviel intelligentes Leben existiert.

  3. Re: Aber wir werden euch aufhalten! Versprochen!

    Autor: Was ist wiederlegt worden 29.07.10 - 14:46

    Was ist widerlegt worden, wo kann man was darüber nachlesen und durch wen? Nur lautes Geschrei oder gibts da auch ein paar links?

    Interessiert mich nämlich auch das Thema, beschäftige mich schon seit geraumer Zeit mit den Bilderbergern, der trilaterallen Kommsission und dem Council Foreign Relations. Ich würde zu gerne wissen, dass da nichts dran ist :/

  4. Re: Aber wir werden euch aufhalten! Versprochen!

    Autor: Micheal Winslovski 29.07.10 - 17:10

    Traurig das es so Niveau-los sein muss, sonst hätte es mich interessieren können.

    Naja. Wenn es solche Lobbys gab (was ich nicht unbedingt abstreite) dann sind sie mit dem Smartphone Markt gnadenlos untergegangen und derzeit definitiv kein Bedrohung.
    Und weil das Leben generell enttäuschend sein kann denke ich auch nicht dass sowas in jüngerer Zeit nochmal passieren kann.
    Aber erzählt mir bitte nichts von Irgendwelchen Gurus die das jetzt mehr bemerkt haben wollen als ich. Die arbeiten nämlich mit Sicherheit für Al Kai-da.

    Tuut
    ~d3wd
    Bluut.

  5. Re: Aber wir werden euch aufhalten! Versprochen!

    Autor: Niveauloser 29.07.10 - 18:52

    Mal Gab? Die haben sich doch im letzten Monat erst in Madrid getroffen und weils mittlerweile zu offensichtlich ist und sich einige Menschen fragen, warum die Medien bei all dem Wirbel stumm bleiben, haben dieses Jahr auch 3 mir bekannte Verlage was dazu geschrieben.

    Zum Beispiel das ehemalige Nachrichtenmagazin SPON...

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,698844,00.html

    Bei Wikipedia und Wikileaks gibt es auch einiges an Material. Niveaulos ist, wer die Augen verschließt. Meiner Meinung nach sind die Videos schon arg reißerisch, das stimmt schon, aber wenn man das Gesamtkonstrukt über die Jahre erst mal verinnerlicht hat, dann kann man das nur vollkommen nachvollziehen.

  6. Re: Aber wir werden euch aufhalten! Versprochen!

    Autor: Kissinger 29.07.10 - 19:01

    Ich finde die alten Vorträge von David Icke ja um einiges besser.

    http://www.youtube.com/watch?v=ZXNymeo0OME

    Wenn man nach Robot rebellion sucht, findet man alle 10 Teile davon.

  7. Re: Aber wir werden euch aufhalten! Versprochen!

    Autor: Die Schwebeteilchen 29.07.10 - 19:29

    Schwebeteilchen rotten sich auch nicht absichtlich zusammen. Die werden von der Gravitation am Boden von Kaffee oder Tee "zusammengerottet".

    Da gibts keinen geheimen Teufels-Gott der Schwebeteilchen, der ihnen die Zusammenrottung befiehlt.

    Dasselbe ist mit Managern. Die machen, was die anderen machen und schauen, wie sie sich am schnellsten die Taschen füllen.
    Hinterfragen ist meist nicht angesehen. Sieht man hier im Forum auch.
    Manager benehmen sich also genau so, wie die Leute auf der Autobahn: Am schnellsten von A nach B kommen und je nach Auto kann man mehr oder weniger agil dabei sein, also mehr oder weniger gut überholen.

    Bilderberger hat indirekt natürlich einen Zweck, das wenn alle jammern, linksdrehender Joghurt wäre so schlecht und die anwesenden Firmen hätten so viele Jobs schaffen können, das der eingeladene Oster-Ebbe das dann glaubt und dafür ist, linksdrehenden Joghurt zu verbieten. Oder halt Steuern zu senken usw. Weil die Leute einen beschränkten Horizont haben, und der mit steigender Politik anscheinend größer wird, unterliegen sie dann solchem "Gruppenzwang" bzw. fallen auf solche Argumente rein.

    Auch weil die Presse es ständig wiederholt und keiner es auch nur ansatzweise überprüft oder einfach mal nachdenkt:
    - Softwarepatente gibt es nicht
    - Irak hat C-Waffen-LKW
    - Schulden machen ist besser für Deutschland
    - Ethernet ist ab 50% überlastet. Kauft FDDI und ATM. Erst die iX hat diese Lüge widerlegt.
    - SoftRAM verdoppelt Eurer RAM. ct...
    - PIN+ ist sicherer. ct...
    - EC-PINs sind sicher. WiSo oder sonst wer hat es wiederlegt.
    ...

    Beispiele:
    Alle kaufen Banken, also muss man selber.

    Die RoyalScotlandBank hatte Pech und beim Bieterwettbewerb eine überteuerte Bank "gewonnen". Der Konkurrent , irgendeine London-Bank glaube ich, hat halt "verloren", sah in der Finanzkrise ohne den Schuldenberg für diese teure Bank plötzlich gut aus und der Boss wurde vermutlich noch gefeiert und bekam fette Abschieds-Boni.

    Alle laberten, kleine Banken wären schlecht. also "musste" Commerzbank die Dresdner Bank kaufen. 1 Jahr später in der Krise jammern dann alle herum. Keiner von denen hat das vorhergesagt.

    Usw.

    Das sind alles nur Lemminge die mitschwimmen. Keine Geheimbünde wie SPECTRE aus James Bond o.ä.

    Schlimmer sind miese Zusammenrottungen, die z.b. ständig behaupten, news.google würde Content klauen usw.
    Ähnliches für ACTA usw. . Da stecken möglicherweise "nur" einzelne Konzerne hinter und alle anderen machen gerne mit, wenn z.b. Kindle keine Bücher mehr für Blinde vorlesen darf.


    ############ Zentraler Punkt:
    Dummheit oder Absicht, stellt sich immer die Frage bei Fehlern von Managern oder Volks-Managern, also Politikern.
    ###############

    Meine Antwort ist meist: "Dummheit".
    Z.b. diese Bank zu kaufen die dann ein paar Mrd in die Landeskasse schwemmt, statt für dasselbe Geld jedem Schulkind ein Ipad oder Android-Pad und kostenlose Lernmodule zu geben und tausende Lehrer überflüssig zu machen bzw. in Zukunft nicht mehr neu einstellen zu müssen. Halt erst nur für ein paar Fächer wie Mathematik, die selbstlern-geeignet sind. Aber das weitet sich dann aus.
    Also lieber ein paar Mrd verschwenden.

    Das sind keine geheimen Weltherrschafts-Pläne zentraler kleiner Gruppen. Das sind Egoisten, Heissluft-Produzenten usw. und lokale Taschen-Füll-Pläne kleiner Kleingruppen. Denen geht es nur um Pöstchen. Also muss man den Bilanzwert verdoppeln um sein Gehalt zu verdreifachen . Also kauft man Firmen auf und später stößt man sie ab. Beispiele kennst Du genug.
    Dazu gehören natürlich nicht die äusserst profesionell geführten Firmen wie: AOL, Daimler, Continental, Karstadt, BMW, Phaeton, Sprint oder Porsche.

    Dasselbe ist immer nur, das das Volk immer mehr Schulden hat.
    Kommen die einen an die Macht, gibts keine Subventionen mehr für Gen-Mais sondern für Solarzellen. Als ob das einen Unterschied macht, wenn es auf Dauer schlecht für die Gemeinschaft ist. nicht Solarstrom, aber ständig steigende Subventionen sind schlecht.

    Lösungen sogar dagegen gibt es. Aber wo soll man die verkünden... .
    Die Presse ist überhaupt nicht interessiert, jammert aber im Nachhinein gerne mit.

    Immer herumjammern oder Leuten etwas vorhalten, aber z.b. bei der Loveparade die Wege nicht von einem Brand-Flucht-Experten für ein paar Euros überfliegen lassen.
    Als Zeitung natürlich. Vorher natürlich.
    Menschenmassen führt man nur an einer Linie und hat an den Seiten immer Exit-Punkte. Auch muss man Zerstäuber-Techniken beherrschen, damit die Leute nicht von hinten nachdrücken sondern sich in die Seitenstraßen verziehen und man dann hart mit z.b. Autos Bereiche absperren kann.




    Parasiten und Heuschrecken folgen keinem geheimbund der Bilderberger. Die schauen, was die anderen Heuschrecken und Parasiten machen, und was bei denen als Erfolgreich gilt "der kauft eine Bank und verdoppelt seine Boni, ich will auch eine Bank kaufen und meine Boni verdreifachen" und machen das dann halt auch... . Und die Schule bildet halt nicht passend aus, damit man selber das nicht macht.

    Du kannst ja gerne an die Bilderberger glauben. Wenn man schlauer ist, sorgt man aber besser konstruktiv dafür, das die Umgebung besser wird. Foren sind oft recht destruktiv. Da glaubt man dann wohl schnell linken/rechten Weltherrschafts-Krams.
    Konstruktive Umgebungs-Veränderung geht z.B. indem Du in Deiner Arbeitsgruppe wenn ihr Alle mal ein Pad oder Laptop auf dem Tisch habt, einführst, das man parallel zum Gesagten Kommentare abgeben kann. Damit führst Du "hinterhältig" basisdemokratische Ideen und Redefreiheit für alle ein.
    Wenn ich Pirat wäre, würde ich sowas in den etablierten Parteien als Dienstleistung auf FOSS-Basis einführen.
    pbdm gibt es nicht. Aber Google-Word oder sowas wo man parallel editieren kann, wären genau das Richtige für solche Gruppensitzungen. Meide dafür allerdings Chat-Systeme wie IRC, weil dort die Oberklasse willkürlich die aufmuckende Unterklasse rauskickt. Filter braucht man, kann man aber anders aufsetzen.
    Das beste ist sogar: Du möchtest gerne das Protokoll korrekt machen. Und damit lockst Du sie zu google-Word wo jeder kollaborativ Ergänzungen machen kann. Har har har.
    Oder du machst eine Wave auf.

    In einer geheimen Firma geht das natürlich eher schlecht. Aber z.B. Studenten oder Berufs-Schul-Gruppen daran zu gewöhnen, damit sie lernen, kollaborativ ratz fatz effizient zu arbeiten, statt wie idioten basta-Anführer zu folgen, wäre eine starke Inkubation. Das lassen die Studenten sich nämlich nicht mehr abgewöhnen und es wird die Macht des Normativen. Und wenn der Lehrer sieht, das kollaboratisten-Gruppen weniger Aufwand machen und die Wochenaufgabe gelöst bekommen, während die Verlierer nur herumdiskutieren wo die nächste Besäufnis stattfindet, kann man damit auch Berufschullehrer und vielleicht sogar in begrenztem Maße Hauptschul-Lehrer überzeugen. Weniger Aufwand mag nämlich jeder Lehrer... Har har har.

    Back to the Thema:
    Jeder zieht in seine Richtung und am Ende kommt oft nix gutes bei herum. Dafür braucht es keine geheime ZFT-Organisation (Fiktives Buch bei "Fringe"/TV-Serie, bevor es jemand für echt hält) oder Bilderberger o.ä..
    Das ist nur eine Ergänzung dazu: Ex-Telekomchef klagt über Kultur des Misstrauens
    20.10.2009, Original-Link: www.golem.de/0910/70588.html

    Ein Wald besteht aus Bäumen. Und die Problem-Macher sind viele einzelne Bäume und kein von den Bilderbergern o.ä. angeführte Gruppen. Die rotten sich bestenfalls Themenspezifisch zusammen. Wenn die Bonzos nicht wollen, das man ihre Paläste fotografiert oder die heruntergekommenen Städte, tun sich Bonzos und Politiker zusammen und verbieten Google-Street-View. Aber nicht etwa, weil die Bilderberger das befohlen haben.

  8. Re: Aber wir werden euch aufhalten! Versprochen!

    Autor: Gehirnwähler 29.07.10 - 19:54

    Erstmal vielen Dank Schwebeteilchen, nur leider sind VTler so verbohrt und stur, die ignorieren solche Logik einfach, denn es würde all die Jahre intensivster Glaube an NWO, Bilderberger und Co. zerstören.


    Kissinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die alten Vorträge von David Icke ja um einiges besser.
    >
    > www.youtube.com
    >
    > Wenn man nach Robot rebellion sucht, findet man alle 10 Teile davon.

    David Icke ... der Typ der meint, dass die großen "Führer" dieser Welt Reptiloiden sind. LOL

  9. Re: Aber wir werden euch aufhalten! Versprochen!

    Autor: Schwebeteilchen 29.07.10 - 20:59

    Das eigentlich Problem ist aber, das sie nicht konstruktiv werden.

    Sie ersetzen nur einen Anführer und Populisten durch einen anderen. Am "besten" noch mit viel Gewalt.
    "Na super."

    Inzwischen dank Internet könnte man das System deutlich demokratisieren. Leider interessiert das keinen wirklich.

    Leider gibts keine Konstruktivisten oder wie man das nennen kann.

    Und in Foren wird man beschimpft oder als "man hätte keine Ahnung" bezeichnet, wenn man triviale Dinge fordert oder gerne hätte.

    Wenn dieselben Forderungen oder Ideen dann als News-Artikel oder Trivial-Patente auftauchen, erinnert sich natürlich keiner von denen, das sie vor einem halben Jahr gegen diese Idee waren.
    Sind das Koma-Säufer oder bezahlte völlig ehrbefreite Poster ?

    Das sind die Leute, denen wir die fehlgeschlagenen IT-Projekte zu verdanken haben.

    ...

    Ostermontag und in den Ferien und an anderen Feiertagen sind bestimmte Meinungs-Macher-Fraktionen im Forum geringer vorhanden. Damit können wir uns wohl denken, was viele 1-Euro-Jobber oder Praktikanten vermutlich machen müssen.

    Eigentlich wird die Presse für konstruktive Ideen bezahlt... Leider sehen wir nichts davon :-(
    Und so bald wird sich das leider doch nicht ändern.

  10. Re: Aber wir werden euch aufhalten! Versprochen!

    Autor: Gehirnwähler 29.07.10 - 21:20

    Na wenigstens isses jetzt auf der Trollwiese ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Engineer (m/f/d)
    Lidl Digital, Berlin, Neckarsulm
  2. M365 Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Teamleiter (m/w/d) Hybrid Data Center
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. IT Projektleiter (m/w/d)
    Hays AG, Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 29,99€
  3. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de