Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Bei solchen News kann man nur grinsen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei solchen News kann man nur grinsen

    Autor: linuxuser1 31.01.12 - 12:29

    Da man weiß das irgendwo ein paar Golem-Leser in ihren Schreibtisch beißen. :D

  2. Re: Bei solchen News kann man nur grinsen

    Autor: nicoledos 31.01.12 - 12:40

    Wird der angebissene Schreibtisch dann das neue Logo für Apple oder Samsung?

  3. Re: Bei solchen News kann man nur grinsen

    Autor: alwas 31.01.12 - 12:41

    wieso sollte jemand in den Schreibtisch beißen und wieso würde dich das freuen?

    Apple is evil !

  4. Re: Bei solchen News kann man nur grinsen

    Autor: tunnelblick 31.01.12 - 12:55

    ich habe gegrinst, weil ich wusste, dass dein name im forum als TE zu finden sein wird ;)

  5. Re: Bei solchen News kann man nur grinsen

    Autor: Andreas2k 31.01.12 - 13:28

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da man weiß das irgendwo ein paar Golem-Leser in ihren Schreibtisch beißen.
    > :D

    Und wieso sollten sie das tun? In Deutschland wird ja eh nur das 10.1N verkauft und das ist davon ja nicht betroffen. Und wenigstens wurde Geschmacksmuster Scheiß endlich Apple aberkannt.

    Das mit dem unlauteren Wettbewerb kann ich nicht ganz nachvollziehen, wenn das Geschmacksmuster vom Tisch ist. Die Hardware ist schließlich das einzige was Samsung selbst entwickelt hat, die Programmoberfläche von Android ist ja auf google Mist gewachsen.

    Wobei Apple ja auch die Programmoberfläche der iGeräte von einer bekannten Windows Mobile Shell geklaut hat, die hatte damals schon Programm icons in einem Raster angeordnet und man konnte per Wischgeste durch Menüseiten scrollen :-)

  6. Re: Bei solchen News kann man nur grinsen

    Autor: Peter Brülls 31.01.12 - 14:27

    Andreas2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Das mit dem unlauteren Wettbewerb kann ich nicht ganz nachvollziehen, wenn
    > das Geschmacksmuster vom Tisch ist.


    Siehe Ford/Burda im Jahre 1998.

  7. Re: Bei solchen News kann man nur grinsen

    Autor: samy 31.01.12 - 16:01

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da man weiß das irgendwo ein paar Golem-Leser in ihren Schreibtisch beißen.
    > :D

    Das müssen Apple-Fans sein, wenn sie den Artikel auch komplett gelesen hätten und nicht nur die Überschrift. Für alle die das nicht gemacht haben nur zwei Punkte:

    a) Es geht nur um eine "einstweilige Verfügung", im Hauptverfahren wurde noch nichts entschieden
    b) Das Geschmacksmuster von Apple wurde in Bausch und Bogen verworfen...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  8. Re: Bei solchen News kann man nur grinsen

    Autor: linuxuser1 31.01.12 - 16:04

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > linuxuser1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da man weiß das irgendwo ein paar Golem-Leser in ihren Schreibtisch
    > beißen.
    > > :D
    >
    > Das müssen Apple-Fans sein, wenn sie den Artikel auch komplett gelesen
    > hätten und nicht nur die Überschrift. Für alle die das nicht gemacht haben
    > nur zwei Punkte:
    >
    > a) Es geht nur um eine "einstweilige Verfügung", im Hauptverfahren wurde
    > noch nichts entschieden
    > b) Das Geschmacksmuster von Apple wurde in Bausch und Bogen verworfen...


    ... und dennoch "beißen" genug Leute symbolisch in ihren Schreibtisch was wiederum lustig ist :D.

  9. Re: Bei solchen News kann man nur grinsen

    Autor: samy 31.01.12 - 16:09

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > samy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > linuxuser1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Da man weiß das irgendwo ein paar Golem-Leser in ihren Schreibtisch
    > > beißen.
    > > > :D
    > >
    > > Das müssen Apple-Fans sein, wenn sie den Artikel auch komplett gelesen
    > > hätten und nicht nur die Überschrift. Für alle die das nicht gemacht
    > haben
    > > nur zwei Punkte:
    > >
    > > a) Es geht nur um eine "einstweilige Verfügung", im Hauptverfahren wurde
    > > noch nichts entschieden
    > > b) Das Geschmacksmuster von Apple wurde in Bausch und Bogen verworfen...
    >
    > ... und dennoch "beißen" genug Leute symbolisch in ihren Schreibtisch was
    > wiederum lustig ist :D.

    Und du bist dabei?

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  2. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen
  3. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 229€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43