Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Deutsche Dummheit (Kwt)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsche Dummheit (Kwt)

    Autor: Anonymer Nutzer 13.12.18 - 23:30

    Kwt

  2. Re: Deutsche Dummheit (Kwt)

    Autor: JackIsBlack 13.12.18 - 23:32

    Welch wertvoller Beitrag. Nicht.

  3. Re: Deutsche Dummheit (Kwt)

    Autor: Antigonos3 13.12.18 - 23:58

    Ist das ein bekanntes Symbol für irgendwas? Außer dass die beiden Wörter den gleichen Anfangsbuchstaben haben.. klingt das irgendwie falsch

  4. Re: Deutsche Dummheit (Kwt)

    Autor: User_x 14.12.18 - 02:18

    99k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kwt

    +1 Deutsche halt.

  5. Re: Deutsche Dummheit (Kwt)

    Autor: Targi 14.12.18 - 07:50

    Vielleicht auch für den Ersteller der Hinweis: Gebührenfinanzierten ÖR Medien gibt es in fast allen europäischen Ländern.

  6. Re: Deutsche Dummheit (Kwt)

    Autor: conker 14.12.18 - 18:03

    Targi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht auch für den Ersteller der Hinweis: Gebührenfinanzierten ÖR
    > Medien gibt es in fast allen europäischen Ländern.

    Auch in dieser wahnsinnigen Größe ?

  7. Re: Deutsche Dummheit (Kwt)

    Autor: teenriot* 14.12.18 - 18:10

    https://de.statista.com/infografik/3150/rundfunkgebuehren-in-ausgewaehlten-laendern/

  8. Re: Deutsche Dummheit (Kwt)

    Autor: conker 14.12.18 - 18:39

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > de.statista.com

    Die Beträge allein sind an sich nicht sonderlich aussagekräftig.
    Interessant wäre das in Relation zu setzen zum durchschnittlichen Lohnniveau, und auch das Gesamtbudget des jeweiligen ÖR.

    Viel witziger fand ich vor einer Weile den Abschnitt in der Zeit:
    "Die No-Billag-Initiative will sich nach dem gescheiterten Volksentscheid nicht geschlagen geben. Sie erwägt mit einer weiteren Volksabstimmung gegen die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) vorzugehen. Die SRG hatte für den Fall, dass die Gebühren bleiben, umfangreiche Reformen angekündigt. Dass der Beitrag zum 1. Januar 2019 von 451 auf 365 Franken (umgerechnet etwa 316 Euro) gesenkt werden soll, hatte die Regierung bereits beschlossen. "

    Wo es der SRG u.U. an den Kragen geht, werden auf einmal freiwllig Reformen angekündigt. Soso ...
    Und dann wird auch noch der Beitrag auf einmal um 20% gesenkt. Was auf einmal alles möglich ist ...
    Also nicht, dass man freiwillig von sich selbst heraus macht, sondern erst wo es brenzlig wurde, machen die paar Zugeständnisse, um nicht komplett abgeschafft zu werden.

    Bei der Abstimmung hat man gesehen, dass knapp 30% für die Abschaffung gestimmt haben, was zwar offensichtlich nicht die Mehrheit ist, aber diese Zahl der Menschen ist nicht zu vernachlässigen und hat gereicht um der SRG einen Denkzettel zu verpassen.

    Ich könnte mir grob vorstellen, dass in Dland die Verhältnisse ähnlich sind. Aber solche schönen Möglichkeiten Druck auszuüben haben wir in Dland leider nicht ...

  9. Re: Deutsche Dummheit (Kwt)

    Autor: Anonymer Nutzer 15.12.18 - 11:13

    99k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kwt

    Können solche Nicht-Beiträge bitte auf die Trollwiese?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Universität Potsdam, Potsdam
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Powerbanks ab 22,99€, Powerports ab 16,14€)
  3. (u. a. Mindecraft für 20,99€, Borderlands 2 GOTY für 6,99€, Call of Duty 8 - Modern Warfare 3...
  4. 449,94€ (bei Mindfactory.de)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

  1. Asus Zenscreen Touch: Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen
    Asus Zenscreen Touch
    Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen

    Computex 2019 Asus wird 30 Jahre alt und zeigt auf einer Pressekonferenz den Zenscreen Touch. Das ist ein tragbarer zweiter Bildschirm, an den per USB Typ-C ein Smartphone oder ein Notebook angeschlossen werden kann. Ein integrierter Akku soll deren Energiereserven schonen.

  2. Netzausbau: Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb
    Netzausbau
    Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb

    Die Telekom verdichtet ihr LTE-Netz. Die Bundesnetzagentur macht sich dennoch Sorgen um das Tempo des Mobilfunkausbaus in Deutschland.

  3. Mastercard: Apple-Card-System wird auch anderen angeboten
    Mastercard
    Apple-Card-System wird auch anderen angeboten

    Das von Mastercard zusammen mit Goldman Sachs entwickelte digitale Kartenschema für die Apple Card wird nach einer Frist auch anderen Anbietern zur Verfügung stehen. Damit sind weitere Kreditkarten ohne CVC-Nummer möglich.


  1. 14:45

  2. 14:30

  3. 14:15

  4. 14:00

  5. 13:45

  6. 13:30

  7. 13:15

  8. 13:00