1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Die Liste anders gelesen: 24 Firmen ohne eigenen Antrieb

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Liste anders gelesen: 24 Firmen ohne eigenen Antrieb

    Autor: iMäc 15.02.10 - 14:25

    Alles hat zwei Seiten. Schwarz und weiß. Gut und böse. Gute Idee und schlechte Idee. Damei ist es grundsätzlich ja gar nicht verkehrt, sich gegen einen mächtigen Konkurrenten zu verbünden. Wäre ja schließlich nicht das erste Mal. Und Apple ist da ein würdiger Gegner, hat er der ganzen Branche doch gezeigt, wie man eine Nebensache (Software für Smartphones) zu einer Hauptsache machen kann - und damit unglaublichen Erfolg feiert.

    So liest sich diese Liste auch gerne ganz anders: Vierundzwanzig Firmen, die es in zehn Jahren Mobilfunk/Smartphones/tragbare Computer nicht geschafft haben, ein ordentliches Geschäftsmodell aufzustellen jenseits von Subventionen, Verträgen und Optionen. 24 Firmen, deren Chefetagen jahrelang gebetsmühlenartig die gleichen Parolen von sich gaben: Alle 2 Jahre ein neues Handy, PrePaid interessiert nicht, Datenvolumen braucht kein Mensch. Bis Apple kam. Bis ein Hersteller, den niemand auf dem Plan hatte, nach einem Fehlversuch mit einem dieser Hersteller (Motorola), der gesamten Branche die lange Nase zeigte.

    Dabei hat auch Apple so manche Fehler gemacht, soviel ist sicher. Wie sehr aber die Netzbetrieber noch im Gestern leben, zeigt sich aber erst jetzt, wo der Nutzer bemerkt, wem er eigentlich die ganzen Einschränkungen bei der Nutzung des iPhone zu verdanken hat.

    So wird Skype wohl in Kürze auch mit 3G nutzbar sein. Tethering kommt all denen zugute, welche sich nicht an die Deutsche Telekom binden.

    24 Firmen. Vielleicht mag ja mal einer ausrechnen, wie viel Milliarden Dollar in den letzten 10 Jahren da für schlechte Marketing-Ideen und Luftschlösser ausgegeben wurden.

    24 Namen, die jeder für sich für das Vertrauen des Verbrauchers werben.

    24 Werbe-Etats, deren Kreative diese Bezeichnung nur in Ausnahmen verdienen.

    Danke, Apple! :-D

  2. Re: Die Liste anders gelesen: 24 Firmen ohne eigenen Antrieb

    Autor: netzmensch 15.02.10 - 14:36

    einer der besten Kommentare, die ich jemals in diesem Forum gelesen habe. kann nur direkt unterschreiben!

    Ich hoffe, dass wir endlich mal den vollen Umfang des mobilen Netzes mit voip, tethering, homebrew usw. ohne Einschränkungen nutzen können...

    der netzmensch
    ----------------

    http://blog.netzmensch-design.com/wp

  3. Re: Die Liste anders gelesen: 24 Firmen ohne eigenen Antrieb

    Autor: netztier 15.02.10 - 14:38

    du hast sowas von gar kein hirn diese propaganda mitzumachen... marschierst oder gehst du einkaufen?

  4. Re: Die Liste anders gelesen: 24 Firmen ohne eigenen Antrieb

    Autor: netzmensch 15.02.10 - 14:46

    wenn du mal groß bist, wirst du das auch verstehen...bis dahin frickel mit deiner Linux/Windows Kiste weiter und ärgerer dich den lieben langen Tag.

    Und jetzt geh wieder spielen!

    ----------------

    http://blog.netzmensch-design.com/wp

  5. Re: Die Liste anders gelesen: 24 Firmen ohne eigenen Antrieb

    Autor: netztier 15.02.10 - 14:49

    ach du süßer kleiner fanboi... wie gern würd ich dir nen dildo in den... ach vergiss es. auf dein niveau lass ich mich nicht runter.

  6. Re: Die Liste anders gelesen: 24 Firmen ohne eigenen Antrieb

    Autor: windowsverabschieder 15.02.10 - 14:59

    netztier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ach vergiss es. auf dein niveau komm ich nie.

    lol, wie wahr.

  7. Re: Die Liste anders gelesen: 24 Firmen ohne eigenen Antrieb

    Autor: 24 Firmen 15.02.10 - 15:37

    Na super. Mal ein vernünftiger Kommentar und statt miese Äste abzuschneiden gleich den ganzen Thread auf die Trollwiese verschoben .

    Da gibts hier Admins, die das besser machen.
    Aber Kontrolle gibt es wohl nicht viel.

    Und wer länger liest kriegt auch mehr vernünftige Postings zu Gesicht. Das wäre aber schlecht also füllt man mit Unfug auf und löscht Fanboi-Threads nicht gleich.

    Bei mir kämen gute Postings nach oben.
    Dann eine Linie "ab hier nur Schrott. Wer unter hier antwortet ist doof."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FNZ Group, München
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Sikla GmbH, Villingen-Schwenningen
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. (u. a. Persona 4 Golden: Deluxe Edition für 14,99€, Alien: Isolation - The Collection für 9...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Post & DHL Briefmarke per App - kannste abschreiben
  2. Malware BND sucht skrupellose Anfänger zum Trojanerbau
  3. Microsoft Excel bringt endlich das Ende von VBA

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer