Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Huawei Monokultur also

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Huawei Monokultur also

    Autor: flauschi123 30.01.19 - 21:58

    Of course, I, for one, welcome our new Chinese overlords ...

  2. Re: Huawei Monokultur also

    Autor: divStar 30.01.19 - 22:15

    Well - it's not Huawei's fault if others are just not there yet and thus are unable to compete. If companies - such as Telekom - want to buy the technology, why should they be told to not do so?
    Unless the US delivers hard proof, there is no reason to trust them. Albeit we know how well they can make assumptions and tell fairytales (Iraq and nuclear weapons for instance).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.19 22:17 durch divStar.

  3. Re: Huawei Monokultur also

    Autor: ikhaya 31.01.19 - 07:23

    selbst wenn man nurn Drittel Huawei nutzt es wird trotzdem schmerzhaft im Austausch.

  4. Re: Huawei Monokultur also

    Autor: Megusta 31.01.19 - 09:27

    Sehe ich auch als Problem, man kann doch nicht auf ein Pferd setzen. Nicht nur wegen der Sicherheit. Nach dem das ganze Netz aufgebaut ist, wird man schön die Preise anheben, für weiteren Ausbau oder Support, etc

  5. Re: Huawei Monokultur also

    Autor: tg-- 31.01.19 - 09:45

    flauschi123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Of course, I, for one, welcome our new Chinese overlords ...

    Die Telekom setzt in praktisch allen Bereichen bewusst - und mit Inkaufnahme von Nachteilen - auf eine Mehr-Anbieterstrategie.

    Huawei ist nur technologisch unglaublich dominant.
    In einigen Sektoren, ganz besonders Mobilfunk-Basisstationen, sind sie der Konkurrenz schlicht um Jahre voraus.
    Vor allem liefert Huawei _deutlich_ schneller und zuverlässiger, egal ob es sich um übliche Technik, oder nagelneue Technologie handelt.

  6. Re: Huawei Monokultur also

    Autor: flauschi123 31.01.19 - 11:24

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Well - it's not Huawei's fault if others are just not there yet and thus
    > are unable to compete. If companies - such as Telekom - want to buy the
    > technology, why should they be told to not do so?
    > Unless the US delivers hard proof, there is no reason to trust them. Albeit
    > we know how well they can make assumptions and tell fairytales (Iraq and
    > nuclear weapons for instance).

    It is no assumption that the Chinese Communist Party has a direct influence on all Chinese enterprises. Under Chinese law, Huawei has to comply to any request by their government.
    We aren't talking about another Western country with similar cultural background here.
    China is autocratic and not much different to the Stalin regime back in the days in Russia.

    An illustration can be seen here:
    https://www.bbc.co.uk/news/world-asia-pacific-13904437

    As you may notice both the army as well as the courts are under the directive of the Politburo.
    As a Chinese you can't just join the party - you have to qualify for that.

    It should also be common knowledge that China ...
    - has no free internet
    - has wide-spread censorship
    - has no free press

    Keeping all this in mind - do we really want to hand over critical infrastructure to a company that exists in this environment?

  7. Re: Huawei Monokultur also

    Autor: JaneDoe 31.01.19 - 11:38

    Sind das hier diese so genannanten Social Media Bots?

  8. Re: Huawei Monokultur also

    Autor: tundracomp 02.02.19 - 03:28

    No Social Media Bots here, they are happy to speak about Chinese networks with Huawei a lot on Friday. Huawei is a very big and shiny company and they are better but people don't like them as they contain too much sugar.

    “We all know, once you connect something to the Internet — magic happens.”

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Groz-Beckert KG, Albstadt
  2. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Düsseldorf
  3. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  4. Soziale Dienste Psychiatrie gGmbH, Vaterstetten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Geforce RTX Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

  1. Huawei: Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"
    Huawei
    Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"

    Ein China-Thinktank, der selbst erklärt, dass Technik nicht seine Kernkompetenz sei, verschickt Studien über 5G-Sicherheitsrisiken durch Wartungsschnittstellen. Wir sprachen dazu mit Huawei.

  2. Musikerkennung: Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs
    Musikerkennung
    Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs

    Viele Apps schicken ohne Zustimmung der Nutzer Daten an Facebook. Bei der beliebten Musikerkennungsapp Shazam hat Apple das nun gestoppt. Allerdings nicht bei allen Nutzern.

  3. Stepstone: Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro
    Stepstone
    Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro

    Die großen Telekommunikations-Unternehmen zahlen laut einer Studie ihren Angestellten im Durchschnitt 68.800 Euro. Doch die Jobplattform Stepstone hat Führungs- und Fachkräfte zusammengerechnet.


  1. 19:10

  2. 18:35

  3. 18:12

  4. 16:45

  5. 16:20

  6. 16:00

  7. 15:40

  8. 15:20