Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Huawei Monokultur also

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Huawei Monokultur also

    Autor: flauschi123 30.01.19 - 21:58

    Of course, I, for one, welcome our new Chinese overlords ...

  2. Re: Huawei Monokultur also

    Autor: divStar 30.01.19 - 22:15

    Well - it's not Huawei's fault if others are just not there yet and thus are unable to compete. If companies - such as Telekom - want to buy the technology, why should they be told to not do so?
    Unless the US delivers hard proof, there is no reason to trust them. Albeit we know how well they can make assumptions and tell fairytales (Iraq and nuclear weapons for instance).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.19 22:17 durch divStar.

  3. Re: Huawei Monokultur also

    Autor: ikhaya 31.01.19 - 07:23

    selbst wenn man nurn Drittel Huawei nutzt es wird trotzdem schmerzhaft im Austausch.

  4. Re: Huawei Monokultur also

    Autor: Megusta 31.01.19 - 09:27

    Sehe ich auch als Problem, man kann doch nicht auf ein Pferd setzen. Nicht nur wegen der Sicherheit. Nach dem das ganze Netz aufgebaut ist, wird man schön die Preise anheben, für weiteren Ausbau oder Support, etc

  5. Re: Huawei Monokultur also

    Autor: tg-- 31.01.19 - 09:45

    flauschi123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Of course, I, for one, welcome our new Chinese overlords ...

    Die Telekom setzt in praktisch allen Bereichen bewusst - und mit Inkaufnahme von Nachteilen - auf eine Mehr-Anbieterstrategie.

    Huawei ist nur technologisch unglaublich dominant.
    In einigen Sektoren, ganz besonders Mobilfunk-Basisstationen, sind sie der Konkurrenz schlicht um Jahre voraus.
    Vor allem liefert Huawei _deutlich_ schneller und zuverlässiger, egal ob es sich um übliche Technik, oder nagelneue Technologie handelt.

  6. Re: Huawei Monokultur also

    Autor: flauschi123 31.01.19 - 11:24

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Well - it's not Huawei's fault if others are just not there yet and thus
    > are unable to compete. If companies - such as Telekom - want to buy the
    > technology, why should they be told to not do so?
    > Unless the US delivers hard proof, there is no reason to trust them. Albeit
    > we know how well they can make assumptions and tell fairytales (Iraq and
    > nuclear weapons for instance).

    It is no assumption that the Chinese Communist Party has a direct influence on all Chinese enterprises. Under Chinese law, Huawei has to comply to any request by their government.
    We aren't talking about another Western country with similar cultural background here.
    China is autocratic and not much different to the Stalin regime back in the days in Russia.

    An illustration can be seen here:
    https://www.bbc.co.uk/news/world-asia-pacific-13904437

    As you may notice both the army as well as the courts are under the directive of the Politburo.
    As a Chinese you can't just join the party - you have to qualify for that.

    It should also be common knowledge that China ...
    - has no free internet
    - has wide-spread censorship
    - has no free press

    Keeping all this in mind - do we really want to hand over critical infrastructure to a company that exists in this environment?

  7. Re: Huawei Monokultur also

    Autor: JaneDoe 31.01.19 - 11:38

    Sind das hier diese so genannanten Social Media Bots?

  8. Re: Huawei Monokultur also

    Autor: tundracomp 02.02.19 - 03:28

    No Social Media Bots here, they are happy to speak about Chinese networks with Huawei a lot on Friday. Huawei is a very big and shiny company and they are better but people don't like them as they contain too much sugar.

    “We all know, once you connect something to the Internet — magic happens.”

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  2. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00