Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese
  4. Thema

(m/w/x)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: (m/w/x)

    Autor: demon driver 21.12.18 - 14:07

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An welchem Punkt ist das Golem-Forum zu so einem Tummelplatz für ignorante,
    > intolerante, rückwärtsgewandte Kleingeister geworden [...]

    Danke, hier sind wir mal wirklich einer Meinung.

    Bei Golem besteht aber immerhin die begründete Hoffnung, dass dieser kleinen, lauten Bevölkerungsgruppe zumindest nicht einfach ungehindert die Übernahme der Foren ermöglicht wird...

  2. Re: (m/w/x)

    Autor: Trockenobst 21.12.18 - 15:11

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An welchem Punkt ist das Golem-Forum zu so einem Tummelplatz für ignorante,
    > intolerante, rückwärtsgewandte Kleingeister geworden?

    Wie lang bist du schon im Internet? Drei Tage? Ich war nie im Social Media, Twitter gelegentlich wenn es um technische/mediale Themen geht, das wars. Für die wichtigen Themen gibt es Foren, Chats, Discord, eigene geschlossene Gruppen.

    Wer im Netz seine Trollpersona leben muss, wird ja auch in den USA gelegentlich geopfert. So mit doxxing, Chef anschreiben, Job los, Scheidung. Maximum Damage. Wer's auf dem Niveau braucht, dass er sein Leben für irrelevanten Unsinn ruiniert, bitte schön. Das Äffchen das zu viel gegorene Datteln ist, wird auch schneller von den Löwen gefressen.

    Grundsätzlich sehe ich keinen Grund, das man sich in irgendeine Richtung polarisieren lässt.
    Alleine die Ideen, dass du einem Club dazugehören musst, eine Entscheidung treffen musst, ist abwegig. Man hat die dritte Option: Interessiert mich einen Scheiß.

  3. Re: (m/w/x)

    Autor: Anonymer Nutzer 21.12.18 - 18:01

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > An welchem Punkt ist das Golem-Forum zu so einem Tummelplatz für
    > ignorante,
    > > intolerante, rückwärtsgewandte Kleingeister geworden [...]
    >
    > Danke, hier sind wir mal wirklich einer Meinung.
    >
    > Bei Golem besteht aber immerhin die begründete Hoffnung, dass dieser
    > kleinen, lauten Bevölkerungsgruppe zumindest nicht einfach ungehindert die
    > Übernahme der Foren ermöglicht wird...


    Vielleicht liest das hier auf der Trollwiese niemand mehr, ich schreib es trotzdem mal hin: diese aktuell moderne Mischung aus menschlicher Hässlichkeit, Geringschätzung und Gleichgültigkeit / Resignation hat mich dazu bewegt, meinen Account zu schließen. Habe die Ehre.

  4. Re: (m/w/x)

    Autor: demon driver 21.12.18 - 20:24

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > david_rieger schrieb:
    > > ---------------------------------------------------------------------------
    > > > An welchem Punkt ist das Golem-Forum zu so einem Tummelplatz für ignorante,
    > > > intolerante, rückwärtsgewandte Kleingeister geworden [...]
    > >
    > > Danke, hier sind wir mal wirklich einer Meinung.
    > >
    > > Bei Golem besteht aber immerhin die begründete Hoffnung, dass dieser
    > > kleinen, lauten Bevölkerungsgruppe zumindest nicht einfach ungehindert die
    > > Übernahme der Foren ermöglicht wird...
    >
    > Vielleicht liest das hier auf der Trollwiese niemand mehr, ich schreib es
    > trotzdem mal hin: diese aktuell moderne Mischung aus menschlicher
    > Hässlichkeit, Geringschätzung und Gleichgültigkeit / Resignation hat mich
    > dazu bewegt, meinen Account zu schließen. Habe die Ehre.

    Schade. Ich hab mich vor ziemlich genau einem Jahr bei Heise verabschiedet (Account nicht gelöscht, aber Nutzung eingestellt – nach so zirka 18 Jahren) – da war's wirklich nicht mehr erträglich, und speziell bei Telepolis kamen dann noch die Fremdenhasser dazu. Hier dagegen wird deutlich mehr getan, um zu verhindern, dass sowas Überhand nimmt. Auch wenn man manchmal den Eindruck haben mag, dass es noch zu wenig ist. Im Gegensatz zu Heise sieht man hier aber auch nachher nicht mehr, wieviel gesperrt wurde – das ist halt einfach weg, und wenn man's vorher nicht zufällig gesehen hatte, fällt es einem nicht auf.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Bonn, Berlin, Nürnberg
  2. Jobware GmbH, Paderborn
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 2,99€
  3. 2,99€
  4. 5,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    1. Elektrofahrzeuge: VW gewährt acht Jahre oder 160.000 km auf den Akku
      Elektrofahrzeuge
      VW gewährt acht Jahre oder 160.000 km auf den Akku

      Volkswagen wird bei allen Akkus der Elektroauto-Baureihe ID eine Garantie von acht Jahren oder 160.000 km für mindestens 70 Prozent ihrer Kapazität gewähren.

    2. Amazons IMDB TV: Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa
      Amazons IMDB TV
      Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa

      Amazon bringt seinen werbefinanzierten Video-Streaming-Dienst dieses Jahr nach Europa. In den USA wird das Sortiment erweitert. Der Dienst wird in IMDB TV umbenannt.

    3. Elektroauto: Neuer Renault Zoe fährt 390 km weit
      Elektroauto
      Neuer Renault Zoe fährt 390 km weit

      Renault hat das Elektroauto Zoe stark überarbeitet und erreicht dank 52-kWh-Akku eine höhere Reichweite als das Vorgängermodell. Auch die Motorleistung wurde gesteigert und der Innenraum mit einem großen Display ausgestattet.


    1. 08:45

    2. 08:33

    3. 08:05

    4. 07:55

    5. 07:45

    6. 18:42

    7. 16:53

    8. 15:35