1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

neue sprache coden

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. neue sprache coden

    Autor: dummbacke 16.08.10 - 15:35

    warum treffen sich net 100000 hacker und pros und entwickeln nicht neue sprache und schreiben dazu einen compiler/linker ? das ganze natürlich opensource. nicht irgendein 0815 projekt jetzt, der im unbekannten endet, sondern etwas seriöses. Ich meine wenn sich auf der ganzen welt mal 10.000 leute finden würden, würden die c# und java plätten !

  2. Re: neue sprache coden

    Autor: Apo 16.08.10 - 15:44

    Dieses Unterfangen würde schon daran scheitern sobald entschieden werden soll ob ein C oder lisp ähnlich Syntax verwendet werden soll ;)

  3. Re: neue sprache coden

    Autor: z8üu 16.08.10 - 15:47

    dummbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum treffen sich net 100000 hacker und pros und entwickeln nicht neue
    > sprache und schreiben dazu einen compiler/linker ? das ganze natürlich
    > opensource. nicht irgendein 0815 projekt jetzt, der im unbekannten endet,
    > sondern etwas seriöses. Ich meine wenn sich auf der ganzen welt mal 10.000
    > leute finden würden, würden die c# und java plätten !
    Weil wir kein 2. C++ mit noch mehr überflüssigen Features, mit schlechter Doku, ohne GUI- und ohne einheitliche Klassenbibliothek brauchen.

  4. Re: neue sprache coden

    Autor: Nec 16.08.10 - 15:49

    Bei Java und C# geht es eigentlich gar nicht um die Sprachen. Es geht mehr um die Runtime-Umgebung (Java VM bzw. .NET Framework). Diese Sprachen werden hauptsächlich deswegen genutzt, weil die Umgebungen weit verbreitet sind (.NET ist z.B. bei Windows schon vorinstalliert) und viel Komfort bieten (große Klassenbibliotheken, Speichermanagement, Sicherheitsrichtlinien, etc.).

    Klar könnte ein Haufen Hacken eine neue Sprache entwickeln, aber sie würden es nicht schaffen, die Runtimes so gut zu vermarkten.

  5. Re: neue sprache coden

    Autor: dummbacke 16.08.10 - 15:49

    z8üu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dummbacke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > warum treffen sich net 100000 hacker und pros und entwickeln nicht neue
    > > sprache und schreiben dazu einen compiler/linker ? das ganze natürlich
    > > opensource. nicht irgendein 0815 projekt jetzt, der im unbekannten
    > endet,
    > > sondern etwas seriöses. Ich meine wenn sich auf der ganzen welt mal
    > 10.000
    > > leute finden würden, würden die c# und java plätten !
    > Weil wir kein 2. C++ mit noch mehr überflüssigen Features, mit schlechter
    > Doku, ohne GUI- und ohne einheitliche Klassenbibliothek brauchen.

    warum ist linux ned gescheitert ?

  6. Re: neue sprache coden

    Autor: backebackekuchen 16.08.10 - 15:50

    dummbacke schrieb:
    >Ich meine wenn sich auf der ganzen welt mal 10.000
    >leute finden würden, würden die c# und java plätten !

    Und du koordinierst sie. Viel Spaß dabei!

    *kopfschüttel*

  7. Re: neue sprache coden

    Autor: dummbacke 16.08.10 - 15:54

    okay.


    aber mal im ernst, was glaubste wie viele am linux kernel frickeln ? da wird linus doch auch fertig.

  8. Re: neue sprache coden

    Autor: AR 16.08.10 - 15:59

    Wenn es nur um die VMs geht... Arbeitet an Parrot (http://www.parrot.org/) mit. Alternativ auch gerne an Ocaml (http://caml.inria.fr), an HaXe (http://haxe.org) oder such Euch eine andere, freie Programmiersprache.

  9. Re: neue sprache coden

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.08.10 - 16:01

    Ich denke .NET wird nicht so schnell das Schicksal wie Java widerfahren.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: neue sprache coden

    Autor: d2 16.08.10 - 16:59

    Ja und schau dir an was die ne scheiß arbeit haben selbst "nur " die Kernelentwickler zu koordinieren.

    10.000 Entwickler, vergiss es.

  11. Re: neue sprache coden

    Autor: dummbacke 16.08.10 - 17:24

    verstehe net wo das prob is.

  12. Re: neue sprache coden

    Autor: Dreadi 16.08.10 - 17:31

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke .NET wird nicht so schnell das Schicksal wie Java widerfahren.

    Laut dem renomierten und aussagekräftigem TIOBE-Index ist Java nach wie vor auf Platz 1 der verbreitetsten Programmiersprachen, dicht gefolgt von C.

    http://www.tiobe.com/index.php/content/paperinfo/tpci/index.html

  13. Re: neue sprache coden

    Autor: EmacsGuru 16.08.10 - 17:59

    Dreadi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke .NET wird nicht so schnell das Schicksal wie Java widerfahren.
    >
    > Laut dem renomierten und aussagekräftigem TIOBE-Index ist Java nach wie vor
    > auf Platz 1 der verbreitetsten Programmiersprachen, dicht gefolgt von C.
    >
    > www.tiobe.com

    Java wird es sicher noch in 20 Jahren geben, Java ist auf dem besten Weg, das nächste Cobol zu werden... und das ist auch heutzutage (leider) immer noch omnipräsent.

  14. Linux?

    Autor: Bromm 16.08.10 - 18:09

    dummbacke schrieb:
    ------------------------------------------------------------------
    > warum ist linux ned gescheitert ?

    Aber Linux IST doch gescheitert. Nutzt niemand, braucht niemand.

  15. Re: Linux?

    Autor: titrat 16.08.10 - 18:43

    Bromm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dummbacke schrieb:
    > ------------------------------------------------------------------
    > > warum ist linux ned gescheitert ?
    >
    > Aber Linux IST doch gescheitert. Nutzt niemand, braucht niemand.

    Android, zigtausende Router, Webserver, Firewalls, Appliances, etc.

  16. Re: Linux?

    Autor: Tapsi 16.08.10 - 18:49

    Bromm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dummbacke schrieb:
    > ------------------------------------------------------------------
    > > warum ist linux ned gescheitert ?
    >
    > Aber Linux IST doch gescheitert. Nutzt niemand, braucht niemand.

    Wenn man mal die zigtausend Server und Intranets von vielen Firmen auausklammert.

  17. Re: Linux?

    Autor: eeeeeeee 16.08.10 - 18:51

    Bromm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dummbacke schrieb:
    > ------------------------------------------------------------------
    > > warum ist linux ned gescheitert ?
    >
    > Aber Linux IST doch gescheitert. Nutzt niemand, braucht niemand.


    Borniert

    [PERIOD]

  18. Re: neue sprache coden

    Autor: progammierlinguist 16.08.10 - 19:52

    dummbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum treffen sich net 100000 hacker und pros und entwickeln nicht neue
    > sprache und schreiben dazu einen compiler/linker ? das ganze natürlich
    > opensource. nicht irgendein 0815 projekt jetzt, der im unbekannten endet,
    > sondern etwas seriöses. Ich meine wenn sich auf der ganzen welt mal 10.000
    > leute finden würden, würden die c# und java plätten !

    Lol, als ob es nicht schon genug Programmiersprachen auf der Welt geben würde.

  19. Re: neue sprache coden

    Autor: weinkeller 16.08.10 - 20:05

    Eine foundation aus vielen softwareunternehmen die primär als geldgeber fungieren mit dem zweck eine zu jvm/clr konkurrenzfähige aber freie laufzeitumgebung zu entwickeln.
    Sowas bräuchte man.

  20. Re: neue sprache coden

    Autor: Prospon 16.08.10 - 20:08

    Java wird wahrscheinlich noch eine sehr lange Zeit erfolgreich bleiben. Denn viele Informatik-Einsteiger Vorlesung fangen mit dieser Programmiersprache an und deshalb gewöhnen sich viele Studenten an sie.
    Aber andererseits hassen viele Studenten sie auch XD

    public static void main(String[] args)...

    ach du meine güte!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, Bremen, Hamburg, Stade
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. AKDB, München
  4. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  2. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  3. (Huawei Matebook D 14 Zoll, Full HD + Freebuds 3 für 699€ und Huawei Matebook D 15 Zoll, Full...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

  1. Musikindustrie in Deutschland: Mehr Umsatz dank Audiostreaming
    Musikindustrie in Deutschland
    Mehr Umsatz dank Audiostreaming

    Der Umsatz der Musikindustrie in Deutschland hat wieder zugelegt. Dafür ist vor allem ein Zuwachs im Bereich Musikstreaming verantwortlich. In den Jahren zuvor verzeichnete die Branche Umsatzeinbußen.

  2. Elektromobilität: Neue Elektroauto-Prämie irritiert Handel und Käufer
    Elektromobilität
    Neue Elektroauto-Prämie irritiert Handel und Käufer

    Von wegen Klarheit: NRW stoppt sein eigenes Förderprogramm, einige Hersteller stocken den Umweltbonus für Elektroautos weiter auf. Und was heißt eigentlich "rückwirkend"?

  3. Kabinenroller: Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
    Kabinenroller
    Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant

    Das Schweizer Unternehmen Micro zeigt auf dem Genfer Automobilsalon die zweite Generation seines elektrischen Kabinenrollers Microlino und den dreirädrigen E-Motorroller Microletta.


  1. 10:00

  2. 09:15

  3. 08:57

  4. 08:41

  5. 08:28

  6. 07:52

  7. 07:34

  8. 18:47