Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Re: Bei Verurteilung lebenslanges Flugverbot auf sämtlichen Fluglinien?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Bei Verurteilung lebenslanges Flugverbot auf sämtlichen Fluglinien?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.12.18 - 22:03

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomate.salat.inc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber ich würde mal >BEHAUPTEN< das die Fluglinien trotzdem ein Hausrecht
    > > haben und nicht jeden Passagier mitnehmen müssen.
    >
    > Es würde mich sehr wundern, wenn es da nicht einen Kontrahierungszwang
    > gäbe.
    >
    > Ah ja, da haben wir es ja auch schon.
    >
    > Luftverkehrsgesetz (LuftVG)
    > § 21
    >
    > „Luftfahrtunternehmen, die Linienverkehr betreiben, sind außer im
    > Falle der Unzumutbarkeit jedermann gegenüber verpflichtet,
    > Beförderungsverträge abzuschließen und ihn im Rahmen des veröffentlichten
    > Flugplanes zu befördern.“
    >
    > Eine einzelne Gesellschaft darf durchaus einen Passagier ablehnen, wenn sie
    > zu oft mit diesem Ärger gehabt haben. (Oder einmal gigantischen, nehme ich
    > an.) Aber nicht einfach so.
    >
    > Das Hausrecht ist umso eingeschränkter, je mehr Monopolcharakter ein
    > Betrieb hat, oder wenn er signifikant Ressourcen beansprucht, die letztlich
    > der Allgemeinheit gehören. (Die Anzahl der möglichen Flüge und Flugplätze
    > ist beschränkt und staatlich reglementiert.)
    >
    > Für den Dorfsupermarkt kann übrigens das gleiche gelten. Wenn man da eine
    > Rennerin hat, die Probleme macht (Ladendiebstahl), die ansonsten aber
    > nirgendwo einkaufen kann, dann kann man die eben nicht so einfach sperren.
    > Und das gilt natürlich erst recht für „Veganer bedienen wir
    > grundsätzlich nicht“.
    Hab ich noch nie gehört das veganer irgendwo nicht bedient werden. Aber extra Produkte ins Sortiment nehmen für die Pflanzenfresser dazu kann man wohl kaum gezwungen werden, schließlich kann der Pflanzenfresser sich ja mit den grundzutaten alles selbst zubereiten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Bonn, Berlin, Nürnberg
  2. Jobware GmbH, Paderborn
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Elektrofahrzeuge: VW gewährt acht Jahre oder 160.000 km auf den Akku
      Elektrofahrzeuge
      VW gewährt acht Jahre oder 160.000 km auf den Akku

      Volkswagen wird bei allen Akkus der Elektroauto-Baureihe ID eine Garantie von acht Jahren oder 160.000 km für mindestens 70 Prozent ihrer Kapazität gewähren.

    2. Amazons IMDB TV: Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa
      Amazons IMDB TV
      Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa

      Amazon bringt seinen werbefinanzierten Video-Streaming-Dienst dieses Jahr nach Europa. In den USA wird das Sortiment erweitert. Der Dienst wird in IMDB TV umbenannt.

    3. Elektroauto: Neuer Renault Zoe fährt 390 Kilometer weit
      Elektroauto
      Neuer Renault Zoe fährt 390 Kilometer weit

      Renault hat das Elektroauto Zoe stark überarbeitet und erreicht dank 52-kWh-Akku eine höhere Reichweite als das Vorgängermodell. Auch die Motorleistung wurde gesteigert und der Innenraum mit einem großen Display ausgestattet.


    1. 08:45

    2. 08:33

    3. 08:05

    4. 07:55

    5. 07:45

    6. 18:42

    7. 16:53

    8. 15:35