Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Re: gibts aus Plastik für 15 Euro

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: gibts aus Plastik für 15 Euro

    Autor: der_robert 20.11.12 - 09:18

    Du vergisst, es geht ihr um eine neues Innovatives Gadget für ein Apple Gerät.

    /ironie (ja das steht genau richtig hier, nachfolgendes ist nicht Ironisch gemant)

    Den Apple Fan-Boy ist es doch egal das das ding 150 oder 510¤ kostet, hauptsache das angefressene Obst is drauf.

    Ich warte nur drauf bis die von Apple verklagt werden :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 09:21 durch der_robert.

  2. Re: gibts aus Plastik für 15 Euro

    Autor: Stereo 20.11.12 - 09:25

    der_robert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Den Apple Fan-Boy ist es doch egal das das ding 150 oder 510¤ kostet,
    > hauptsache das angefressene Obst is drauf.

    So wie die legasthenischen Anti-Boys über alles haten, was den Namen Apple trägt? ;)

  3. Re: gibts aus Plastik für 15 Euro

    Autor: Endwickler 20.11.12 - 09:30

    der_robert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du vergisst, es geht ihr um eine neues Innovatives Gadget für ein Apple
    > Gerät.
    >
    > /ironie (ja das steht genau richtig hier, nachfolgendes ist nicht Ironisch
    > gemant)
    >
    > Den Apple Fan-Boy ist es doch egal das das ding 150 oder 510¤ kostet,
    > hauptsache das angefressene Obst is drauf.
    >
    > Ich warte nur drauf bis die von Apple verklagt werden :-)

    Nun, da du "Apple Fan-Boy" geschrieben hast, wird der Beitrag mit ziemlicher Sicherheit verschoben, weil die Leute bei Golem .. ach, egal.

    Apple klagt, hm, vielleicht. Immerhin geht es um ein nachgebildetes Design.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 09:36 durch Endwickler.

  4. Re: gibts aus Plastik für 15 Euro

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.11.12 - 09:41

    Ich finde ja, dass das Teil so nicht stärker an ein Macbook erinnert, als meine in Alufolie eingepackten Pausenbrote. Aber gut, Apple klagt ja auch wegen abgerundeter Ecken :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 13,49€
  3. (-79%) 4,25€
  4. 9,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

  1. Wochenrückblick: Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch
    Wochenrückblick
    Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch

    Golem.de-Wochenrückblick Apple Pay startet ohne Probleme in Deutschland, Intel enthüllt neue Chiptechnik und wir programmieren mit einer Retrokonsole.

  2. US-Sicherheitsbehörden: Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lässt
    US-Sicherheitsbehörden
    Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lässt

    Die US-Regierung setzt die Deutsche Telekom unter Druck. Der Kauf von Sprint durch T-Mobile US wird genehmigt, wenn der Mutterkonzern die Zusammenarbeit mit Huawei einschränkt. Offenbar ist die Telekom dazu bereit.

  3. Keine Beweise: BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus
    Keine Beweise
    BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus

    Eine Offenlegung des Quellcodes wie durch Huawei wünscht sich BSI-Chef Schönbohm auch von anderen Herstellern. Derweil besorgt sich das BSI Huawei-Bauteile auf der ganzen Welt, um sie auf Hintertüren zu untersuchen. Alles ohne Ergebnis.


  1. 09:11

  2. 00:24

  3. 18:00

  4. 17:16

  5. 16:10

  6. 15:40

  7. 14:20

  8. 14:00