Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Re: Hört sich ja für mich fast schon nach einer Backdoor an...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hört sich ja für mich fast schon nach einer Backdoor an...

    Autor: Eurit 17.12.12 - 07:52

    Ich habe ein iPhone, deswegen ist es für mich nicht gefährlich.

    Der Logik verpflichtet :)

  2. Re: Hört sich ja für mich fast schon nach einer Backdoor an...

    Autor: entonjackson 17.12.12 - 08:55

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein iPhone, deswegen ist es für mich nicht gefährlich.


    Doch, sogar lebensgefährlich. Ich sag nur Apple Maps...

  3. Re: Hört sich ja für mich fast schon nach einer Backdoor an...

    Autor: Algo 17.12.12 - 08:59

    entonjackson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eurit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe ein iPhone, deswegen ist es für mich nicht gefährlich.
    >
    > Doch, sogar lebensgefährlich. Ich sag nur Apple Maps...

    Wenn du schon so anfängst:

    Genauso lebensgefährlich wie Google Maps ;): https://www.golem.de/news/australische-polizei-auch-google-maps-gibt-gefaehrliche-routenempfehlungen-1212-96356.html

  4. Re: Hört sich ja für mich fast schon nach einer Backdoor an...

    Autor: endmaster 17.12.12 - 09:04

    In Australien ist ja auch alles gefährlich. Was die da für Tiere haben O.o

    Gehe nicht davon aus, dass das absichtlich ist. Dafür bietet es zu große angriffsfläche für Android-ist-total-unsicher-Mäkeleien. Das können sich die Hersteller nicht erlauben.

  5. Re: Hört sich ja für mich fast schon nach einer Backdoor an...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.12.12 - 09:05

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein iPhone, deswegen ist es für mich nicht gefährlich.

    Ich habe ein Gehirn, deswegen habe ich kein iPhone und es ist für mich nicht gefährlich.

    Spass beiseite: Ich glaube nicht an ein Backdoor....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.12 09:06 durch ramboni.

  6. Re: Hört sich ja für mich fast schon nach einer Backdoor an...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.12.12 - 09:09

    Ihr seid langweilig mit euerm Post geschiebe....

  7. Re: Hört sich ja für mich fast schon nach einer Backdoor an...

    Autor: Eurit 20.12.12 - 16:55

    Sie schützen uns nur vor einem Shitstorm entrüsteter Android Nutzer

    Der Logik verpflichtet :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Experis GmbH, Berlin
  2. equensWorldline GmbH, Aachen
  3. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  4. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 486,80€
  2. (täglich neue Deals)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Digital Paper DPT-RP1: Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten
    Digital Paper DPT-RP1
    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

    Sonys neues digitales Papier wird deutlich günstiger angeboten als der drei Jahre alte Vorgänger. Zudem steigt die Auflösung des Notizsystems, das sich wie echtes Papier anfühlen soll. Die typische Akkulaufzeit soll bei drei Wochen liegen, allerdings mit Einschränkungen.

  2. USB Typ C Alternate Mode: Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni
    USB Typ C Alternate Mode
    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

    Sowohl Belkin als auch Elgato haben ihre recht teuren Thunderbolt-3-Docks für Juni 2017 angekündigt. Die Geräte bieten unter anderen Gigabit-Ethernet und externe Displayanschlüsse. Aber nur eines ist für Windows und MacOS.

  3. Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
    Sphero Lightning McQueen
    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

    Das neue Spielzeug von Sphero ist keine Kugel, sondern hat vier Räder und einen Mund. Ob mit dem neuen Fahrzeug des Herstellers Rennfeeling und Filmatmosphäre aufkommt, konnten wir vorab ausprobieren.


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20