1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Re: Solange alle Fälle auch gleich behandelt werden

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Re: Solange alle Fälle auch gleich behandelt werden

    Autor: DragonSGA 01.05.22 - 15:09

    Grünen Politikerinnen kann man nicht mehr helfen.
    Zum einen werden derartige Anzeigen in der Regel allesamt eingestellt, zum anderen ist jedes mal die Meinungsfreiheit abzuwägen.
    Und diese Arbeit bezahlt bei irgendwelchen bedeutungslosen random Kommentaren einfach niemand.
    Zum anderen Schafft man damit das Gegenteil dessen, was man erreichen will: man will sich im Internet frei austauschen können und mit solchen Denunzianten-Plattformen schwebt bei leicht falscher Wortwahl sofort das Damocles-Schwert einer Anzeige über einem.
    Man schafft damit einen Zensurapparat. Die chinesische und russische Regierung würde sich freuen, würden sich ihre „Bürger“ gegenseitig verpetzen. Widerlicher und verfassungswidriger Vorschlag. Aber sind halt Grüne.

  2. Re: Solange alle Fälle auch gleich behandelt werden

    Autor: muhzilla 01.05.22 - 15:58

    Vielleicht siehst du das so, weil du einer von denen bist, die es geil finden Politiker zu beschimpfen, die nicht das kleingeistige Weltbild bedienen, das man selbst verkörpert?

    Dir KANN man helfen, indem man sowas konsequent anzeigt und bestraft.

  3. Re: Solange alle Fälle auch gleich behandelt werden

    Autor: Analysator 01.05.22 - 16:16

    Das ändert dann seine Meinung?!

  4. Re: Solange alle Fälle auch gleich behandelt werden

    Autor: User_x 01.05.22 - 16:28

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht siehst du das so, weil du einer von denen bist, die es geil
    > finden Politiker zu beschimpfen, die nicht das kleingeistige Weltbild
    > bedienen, das man selbst verkörpert?
    >
    > Dir KANN man helfen, indem man sowas konsequent anzeigt und bestraft.

    Du meinst wie die Personen die falsch-Parker als Hobby zur Anzeige bringen, dass selbst das Ordnungsamt die nicht mal haben möchte. Könnte man auch als Fetisch ansehen, indem man sich aufgeilt wie sich andere falsch verhalten.

    Kann man machen, wird aber nicht jeder. Und selbst da wird es immer Auslegungen geben, wer wie was jetzt gemeint hat. Beispiel "Geringverdiener" als solche zu bezeichnen, ist das jetzt ein Fakt, ja. Eine Abwärtung ja, provoziert es Spaltung und Hetze ja, Strafbar... nein.

    via Smartphone.

  5. Re: Solange alle Fälle auch gleich behandelt werden

    Autor: Sterling-Archer 01.05.22 - 19:47

    ja, ist halt scheiße wenn man gesetze hat aber nicht die infrastruktur und ressourcen um diese auch durchzusetzten.
    das problem liegt nicht beim krankhaften anzeiger, sondern beim system dass dafür keine zeit hat und den falschparkern, die das wissen und deshalb die regeln nicht einhalten.

  6. Re: Solange alle Fälle auch gleich behandelt werden

    Autor: Extrawurst 01.05.22 - 20:00

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht siehst du das so, weil du einer von denen bist, die es geil
    > finden Politiker zu beschimpfen...

    Ad hominem und Strohmann-Argument.

    Die Zensurbefürworter werden auch immer verzweifelter.

  7. Re: Solange alle Fälle auch gleich behandelt werden

    Autor: muhzilla 01.05.22 - 23:10

    Ich bin nicht verzweifelt. Ich lehne mich ganz entspannt zurück und gucke zu, wie "Extrawurst", "Klugkacka", "Genie" und allen anderen Hampelmännern hier die Galle hochkommt, weil zukünftig vielleicht ein bisschen öfter bestraft wird, wenn man im Internet Morddrohungen ausstößt. Hampelmänner ist übrigens nur meine freie Meinung, hast du sicher kein Problem mit :D

  8. Re: Solange alle Fälle auch gleich behandelt werden

    Autor: Extrawurst 01.05.22 - 23:18

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin nicht verzweifelt. Ich lehne mich ganz entspannt zurück und gucke
    > zu, wie "Extrawurst", "Klugkacka", "Genie" und allen anderen Hampelmännern
    > hier die Galle hochkommt, weil zukünftig vielleicht ein bisschen öfter
    > bestraft wird, wenn man im Internet Morddrohungen ausstößt. Hampelmänner
    > ist übrigens nur meine freie Meinung, hast du sicher kein Problem mit :D

    Nö, du hast dich schon viel früher durch Unfähigkeit zur sachlichen Diskussion disqualifiziert. Das finde ich viel schlimmer als jede Beleidigung imho.

    Wenn für dich "du bist so 1 Pimmel" (denn genau dafür wurden schon Türen eingetreten) schon ne Morddrohung ist, braucht man mit dir einfach nicht zu diskutieren. Morddrohungen waren übrigens immer schon illegal, da braucht es keine neuen Gesetze zu. Es braucht neue Gesetze, weil man eben weit mehr als nur Morddrohungen und Beleidigungen ahnden will.

    Aber wer so irrational argumentiert wie du, hält sich auch nicht mit Fakten auf :^)

  9. Re: Solange alle Fälle auch gleich behandelt werden

    Autor: bk (Golem.de) 02.05.22 - 06:03

    Ab hier geht's auf der Wiese weiter.

    Bastian König
    Golem.de

  10. Re: Solange alle Fälle auch gleich behandelt werden

    Autor: chaos1823 02.05.22 - 07:12

    Ok welcher grund besteht das dass thema verschoben wurde ?
    Ich sehe keinen ihr braucht euch nicht wundern wenn beim nächsten mal wieder jemand zensur schreit.

  11. Re: Solange alle Fälle auch gleich behandelt werden

    Autor: bk (Golem.de) 02.05.22 - 07:32

    Wir verschieben ab dem Zeitpunkt, ab dem es in einem Thread größtenteils unsachlich, bewusst provozierend und eskalierend zugeht. Wer provozieren und bewusst eskalieren will, kann das gerne tun, aber eben auf der Wiese und nicht mehr unter dem Artikel. Der Platz unter den Artikeln ist für sachliche, inhaltsbezogene Diskussionen reserviert und nicht für Schreierei. Und trotz allem ist dieser Teilthread weiterhin auffindbar und kommentierbar. So viel zum Thema "Zensur"... ;)

    Bastian König
    Golem.de

  12. Re: Solange alle Fälle auch gleich behandelt werden

    Autor: chaos1823 02.05.22 - 11:33

    Das mag ja durchaus stimmen trotzdem gibt es rein rechtlich keinen grund das thema zu verschieben.
    Und die frage ist wer entscheidet was provokant,eskalierent und unsachlich ist macht das einer machen das mehrere?
    Oder kann man sich das so vorstellen das wenn einem Moderator das Thema nicht gefällt das er es einfach verschiebt?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Service Manager Linux Server (m/w/d)
    BWI GmbH, Berlin, Bonn, Meckenheim, Wilhelmshaven
  2. Resident Engineer (m/w/d) Automotive für Audio-Verstärker
    ASK Industries GmbH, Stuttgart
  3. IT-Administratoren mit Schwerpunkt Elektronische Akte (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  4. Leitung Anwendungsentwicklung (w/m/d)
    Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe, Münster

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 30,49€
  3. (u. a. Switch Sports für 39,99€, Chocobo GP für 26,09€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage
Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test
Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Der PX7 S2 von Bowers & Wilkins ist ein guter ANC-Kopfhörer, der sich im Test mit einer starken Konkurrenz von sechs ANC-Kopfhörern beweisen muss.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nuratrue Pro Nura bringt neue In-Ears mit 3D-Sound und Lossless-Audio
  2. Master & Dynamic MW75 ANC-Kopfhörer mit Knopfsteuerung kostet 600 Euro
  3. Dyson Zone ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski