Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Spielzeug

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spielzeug

    Autor: HarryG 02.02.19 - 10:59

    Dieser e-Hype schlägt speziell im D-Land ungeahnte Purzelbäume.
    Jeder deutsche Vehikelhersteller hat nun mindestens ein solches Spielzeug im Programm, mit der Option, ja man kann damit mit fahren, auch wenns nur bis zur nächsten Straßenecke reicht.

    Fette 300 Kilometer Reichweite. Das mag für den Frischluft fanatischen, Lungen schwächelnden, Berliner Öko-Heinz reichen. Also 1x Wannsee für zwei Tage mit Kind und Kegel und zurück. Wird es in der Nacht kühler, lutscht sich der Akku mal schön leer, weil die Gemahlin friert.

    Dann heißt es nach einer Steckdose fanden. beim Nachbarn Strom schnorren oder den ADAC anrufen: Der bringt dann gleich einen Notstromdiesel mit, zum Batterie laden. Wozu hat man die Goldmitgliedschaft bei denen?

    Liebe Automobil- und Karavanindustrie.
    Bleibt dem Kunden doch einfach mit solchen Hobeln vom Hals, mit denen man in der Realität noch keinen Blumentropf gewinnen kann.
    Das sind Krampflösungen um der Regierung überhaupt was geliefert zu haben.

    Da wären die Kleinst-PKW mit sagenhaften 150 Kilometer Reichweite im Sommer, natürlich extra teuer. Der Hirnfurz muss sich ja bezahlt machen.
    Die Kisten sind einfach nicht alltagstauglich und hängen bei Vielfahrern jeden Abend an der Ladestation. Und die Stromindustrie reibt sich die Hände, weil die Zähler sich munter drehen.

    Mit Wohnmobilchen, die alle 290 Kilometer Boxenstopp haben, damit die geladen werden können, macht der Urlaub keinen Spaß.
    Wer will schon drei Tage nach Italien brauchen, weil man permanent auf der Suche nach einer Ladesäule ist?
    Vielleicht ist ja die AHK und der Hänger mit dem Dieselnotstromaggregat eine Zusatzoption, die man buchen kann. Dann wäre man Selbstversorger, weil herkömmliche Tankstellen gibt es genug.
    Oder man klappt in den Ruhepausen ein paar PV-Pannels auseinander. Man könnte auch auf ein Gewitter warten, also Schnur und Drachen einpacken.

    Wo soll der Zusätzliche Ladestrom herkommen, wenn demnächst die Subventionen der meisten Windkraftanlagen auslaufen und die Geräte auch wegen Altersschwäche eigentlich schon verschrottet werden müssten?

    Da macht sich keiner heute Gedanken. Vor allem, weil der ganze Öko-Zauber auf Subventionen läuft und weil er sich sonst nicht trägt.

    Aber hey, Hauptsache laut nach dem Kohleausstieg krähen, Arbeitsplätze vernichten, und sich keine Sorgen machen wenn dann mal Stunden weise der Strom weg ist.
    2025 ist ja noch so fern, wenn das letzte deutsche AKW das Licht ausmacht. :D

  2. Re: Spielzeug

    Autor: Alexander1996 03.02.19 - 08:44

    Was für einen Schwachsinn manche Leute labern. Aber Hauptsache mal den Mund aufgemacht

  3. Re: Spielzeug

    Autor: Lasse Bierstrom 03.02.19 - 10:02

    Alexander1996 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was für einen Schwachsinn manche Leute labern. Aber Hauptsache mal den Mund
    > aufgemacht

    Ich bin kein Stammtischler, aber so was gibt einem immer wieder eine gute Zusammenfassung was in erzkonservativen und/oder einfachen Gemütern abgeht.
    Man ist selbst immer wieder erstaunt, wenn man auf engstirnige Meinungen trifft. Umso wichtiger, diese aufzunehmen und zu diskutieren. Meist fehlt ein Blickwinkel auf die Thematik, der einem selbst oder dem gegenüber verwehrt blieb.

    Umso wichtiger ist es diese Meinung zu diskutieren, da Ablehnung meist auf Angst beruht. Zu erkennen WAS diese Angst genau ist, ist des Pudels Kern um Veränderungen in der Meinung dieser Person zu bewirken!

  4. Re: Spielzeug

    Autor: Érdna Ldierk 04.02.19 - 15:18

    Man könnte fast meinen der TE ist der irrigen Annahme, dass er zwingend 1.21 GigaWatt Ladeleistung benötigt... *scnr*

    Grundsätzlich richtig ist aber, dass eine Reichweite von real vermutlich etwas über 200km für ein Reisemobil vermutlich in der breiten Masse nicht ausreichend sein wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cluno GmbH, München
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  4. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 58,99€
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30