Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Spielzeug

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spielzeug

    Autor: HarryG 02.02.19 - 10:59

    Dieser e-Hype schlägt speziell im D-Land ungeahnte Purzelbäume.
    Jeder deutsche Vehikelhersteller hat nun mindestens ein solches Spielzeug im Programm, mit der Option, ja man kann damit mit fahren, auch wenns nur bis zur nächsten Straßenecke reicht.

    Fette 300 Kilometer Reichweite. Das mag für den Frischluft fanatischen, Lungen schwächelnden, Berliner Öko-Heinz reichen. Also 1x Wannsee für zwei Tage mit Kind und Kegel und zurück. Wird es in der Nacht kühler, lutscht sich der Akku mal schön leer, weil die Gemahlin friert.

    Dann heißt es nach einer Steckdose fanden. beim Nachbarn Strom schnorren oder den ADAC anrufen: Der bringt dann gleich einen Notstromdiesel mit, zum Batterie laden. Wozu hat man die Goldmitgliedschaft bei denen?

    Liebe Automobil- und Karavanindustrie.
    Bleibt dem Kunden doch einfach mit solchen Hobeln vom Hals, mit denen man in der Realität noch keinen Blumentropf gewinnen kann.
    Das sind Krampflösungen um der Regierung überhaupt was geliefert zu haben.

    Da wären die Kleinst-PKW mit sagenhaften 150 Kilometer Reichweite im Sommer, natürlich extra teuer. Der Hirnfurz muss sich ja bezahlt machen.
    Die Kisten sind einfach nicht alltagstauglich und hängen bei Vielfahrern jeden Abend an der Ladestation. Und die Stromindustrie reibt sich die Hände, weil die Zähler sich munter drehen.

    Mit Wohnmobilchen, die alle 290 Kilometer Boxenstopp haben, damit die geladen werden können, macht der Urlaub keinen Spaß.
    Wer will schon drei Tage nach Italien brauchen, weil man permanent auf der Suche nach einer Ladesäule ist?
    Vielleicht ist ja die AHK und der Hänger mit dem Dieselnotstromaggregat eine Zusatzoption, die man buchen kann. Dann wäre man Selbstversorger, weil herkömmliche Tankstellen gibt es genug.
    Oder man klappt in den Ruhepausen ein paar PV-Pannels auseinander. Man könnte auch auf ein Gewitter warten, also Schnur und Drachen einpacken.

    Wo soll der Zusätzliche Ladestrom herkommen, wenn demnächst die Subventionen der meisten Windkraftanlagen auslaufen und die Geräte auch wegen Altersschwäche eigentlich schon verschrottet werden müssten?

    Da macht sich keiner heute Gedanken. Vor allem, weil der ganze Öko-Zauber auf Subventionen läuft und weil er sich sonst nicht trägt.

    Aber hey, Hauptsache laut nach dem Kohleausstieg krähen, Arbeitsplätze vernichten, und sich keine Sorgen machen wenn dann mal Stunden weise der Strom weg ist.
    2025 ist ja noch so fern, wenn das letzte deutsche AKW das Licht ausmacht. :D

  2. Re: Spielzeug

    Autor: Alexander1996 03.02.19 - 08:44

    Was für einen Schwachsinn manche Leute labern. Aber Hauptsache mal den Mund aufgemacht

  3. Re: Spielzeug

    Autor: Lasse Bierstrom 03.02.19 - 10:02

    Alexander1996 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was für einen Schwachsinn manche Leute labern. Aber Hauptsache mal den Mund
    > aufgemacht

    Ich bin kein Stammtischler, aber so was gibt einem immer wieder eine gute Zusammenfassung was in erzkonservativen und/oder einfachen Gemütern abgeht.
    Man ist selbst immer wieder erstaunt, wenn man auf engstirnige Meinungen trifft. Umso wichtiger, diese aufzunehmen und zu diskutieren. Meist fehlt ein Blickwinkel auf die Thematik, der einem selbst oder dem gegenüber verwehrt blieb.

    Umso wichtiger ist es diese Meinung zu diskutieren, da Ablehnung meist auf Angst beruht. Zu erkennen WAS diese Angst genau ist, ist des Pudels Kern um Veränderungen in der Meinung dieser Person zu bewirken!

  4. Re: Spielzeug

    Autor: Érdna Ldierk 04.02.19 - 15:18

    Man könnte fast meinen der TE ist der irrigen Annahme, dass er zwingend 1.21 GigaWatt Ladeleistung benötigt... *scnr*

    Grundsätzlich richtig ist aber, dass eine Reichweite von real vermutlich etwas über 200km für ein Reisemobil vermutlich in der breiten Masse nicht ausreichend sein wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ipan gmbh, München-Haar
  2. Ingolstädter Kommunalbetriebe AöR, Ingolstadt
  3. Rational AG, Landsberg am Lech
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

  1. Apple: Kommt ein 16 Zoll großes Macbook Pro?
    Apple
    Kommt ein 16 Zoll großes Macbook Pro?

    Apple soll für 2019 eine Überarbeitung seiner Hardwareangebote planen und das anfällige Macbook-Pro-Design schon wieder verabschieden. Ein neues Modell mit 16 Zoll großem Bildschirm und ein 32 Zoll großes 6K-Display sollen folgen.

  2. Datenskandal: Briten kritisieren Facebook als "digitale Gangster"
    Datenskandal
    Briten kritisieren Facebook als "digitale Gangster"

    In einem aufsehenerregenden Bericht dokumentiert das britische Parlament, wie Facebook die Daten seiner Nutzer für Werbezwecke verkauft. Die Untersuchungskommission fordert eine neuartige Regulierung sozialer Medien.

  3. Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
    Carsharing
    Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

    Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.


  1. 15:24

  2. 14:35

  3. 14:17

  4. 13:53

  5. 13:38

  6. 13:23

  7. 13:04

  8. 12:01