1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Stattdessen Anbieternetze globalisieren.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stattdessen Anbieternetze globalisieren.

    Autor: omo 25.01.12 - 15:41

    Die damit bewirkte positive Rückkopplung in Nachfragerkaufkraft beschleunigt die Entwicklung.
    Wann interagieren endlich anbietende Weltbürger ökonomisch profitmaximierend?
    Laufend wird durch das "Arbeitnehmer"Konstrukt die Entwicklung und die Marktwirtschaft stranguliert.
    Das ist grauenhaft totalitär in die Spezies eingefressen.
    99 % agieren weit, teils extrem weit unter ihrem mentalen Leistungsprofil, das sie nicht mal kennen.
    Es ist allenthalben politisch gewollt.

  2. Re: Stattdessen Anbieternetze globalisieren.

    Autor: Lutze5111 25.01.12 - 16:00

    lustich ....

  3. Re: Stattdessen Anbieternetze globalisieren.

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.12 - 16:25

    nöö, dat is nur der SIGA...

  4. Re: Stattdessen Anbieternetze globalisieren.

    Autor: omo 25.01.12 - 16:54

    "In der SIGA wird die reale Arbeitswelt nachgebildet, um ein individuelles Übungsfeld für die betroffenen Menschen zu schaffen. Entsprechend der aktuellen Fähigkeiten und der Entwicklungsmöglichkeiten werden die einzelnen Personen in den unterschiedlichen Arbeitsbereichen (Buchbinderei, Montage und einem Kreativbereich) tätig.


    In Trägerschaft der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen e.V. weiß die SIGA sich dem diakonisch-missionarischen Auftrag verbunden. "

    hahahah, goil ;-)

  5. Re: Stattdessen Anbieternetze globalisieren.

    Autor: crayven 25.01.12 - 18:14

    Siga... schon lange nichts mehr von ihm gelesen :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler*in
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  2. Teamleiter (m/w/d) Softwareentwicklung
    nox NachtExpress, Mannheim
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    GfE Metalle und Materialien GmbH, Nürnberg
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Kyberg Pharma Vertriebs-GmbH, Oberhaching

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Insurgency Sandstorm für 23,49€, Resident Evil Village für 27,99€)
  2. Rabatte auf viele Produkte
  3. (u. a. Halloween (Blu-ray) für 5,97€, Nightmare on Elm Street Collection (Blu-ray) für 22,97€)
  4. (u. a. Desperados 3 für 15,99€, Anno 1404 History Edition für 6,99€, The Sherlock Holmes...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Crucial MX500 mit 4 TByte im Test: Alter Name, neue Teile, weniger Empfehlung
Crucial MX500 mit 4 TByte im Test
Alter Name, neue Teile, weniger Empfehlung

Die MX500 ist ein SSD-Klassiker, den Crucial für das 4-TByte-Modell komplett umgebaut hat. Uns gefallen jedoch nicht alle Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Crucial P5 Plus (SSD) im Test Spät und spitze
  2. X6 Portable Crucials externe SSD wird viel flotter

Bosch Nyon im Test: Die dunkle Seite des Tachos
Bosch Nyon im Test
Die dunkle Seite des Tachos

Connected Biking nennt Bosch seine Lösung für aktuelle Pedelecs - wir sind mit dem Fahrradcomputer Nyon geradelt und nicht vom Weg abgekommen.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Electrom Liege-E-Bike mit Allrad und Stromlinien-Hülle
  2. VanMoof V Vanmoof kündigt S-Pedelec an
  3. Tiler E-Bikes kabellos über den Fahrradständer laden