Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Thunderbolt 2 unter Linux

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Thunderbolt 2 unter Linux

    Autor: xondan 15.03.18 - 16:09

    Weiß jmd on TB 2 unter Linux ordentlich geht ? Überlege mein MBP auf Linux zu ziehen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.18 16:10 durch xondan.

  2. Re: Thunderbolt 2 unter Linux

    Autor: George99 15.03.18 - 16:19

    Im Zweifelsfall von der Distri, die für dich in Frage kommt, ein Live-Image auf einen USB-Stick schreiben und davon booten. Dann kannst du es ohne jeden Aufwand einfach selbst testen.

  3. Re: Thunderbolt 2 unter Linux

    Autor: ObjectID 15.03.18 - 16:37

    Unter Windows hat man dieses Problem erst garnicht. Denn man muss sich keine für Anfänger gestrickten Desktop-Metapakete installieren, und kann direkt nur installieren was wirklich benötigt wird. Und in Sachen Windows-Kernel, muss man sich auch nicht um eine Konfiguration kümmern, da der Windows-Kernel mit allen Bestandteilen zum sicheren betrieb geliefert wird. Das geht vollautomatisch in wenigen Minuten.

  4. Re: Thunderbolt 2 unter Linux

    Autor: TC 15.03.18 - 16:44

    Stimmt, unter Windows funktioniert Thunderbolt eh nur bei Vollmond im Schaltjahr.

  5. Re: Thunderbolt 2 unter Linux

    Autor: HAL100 15.03.18 - 16:56

    Pffft Windows! HEHE... also im ernst eine Gnome Meldung auf Golem mit pro Windows zu kommentieren ist ein echter Troll-Kommentar und ich hoffe es war ironisch gemeint! Wer will schon freiwillig Windows nutzen wenn man intelektuell fähig ist mit Linux ein perfektes Betriebssystem zu verwenden.
    Meine Arch installation mit Gnome läuft bereits seit 2014 auf meinem X240 stabil auch nach jedem Update. Man muss nur lesen können, dann klappt`s auch mit Linux!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.18 16:57 durch HAL100.

  6. Re: Thunderbolt 2 unter Linux

    Autor: User_x 15.03.18 - 19:46

    Und du beantwortest Trollen mit Trollen... Klasse!

  7. Re: Thunderbolt 2 unter Linux

    Autor: coffeelover 16.03.18 - 08:47

    Mit Fedora 27 ist boltctl Bestandteil der Distribution.
    Damit werden sogar die verschiedenen Security Levels von Thunderbolt 3 voll unterstützt.
    Meine Erfahrung mit einem XPS 13 9550 und dem TB16 Dock von Dell ist, dass das unter Linux mittlerweile problemlos und stabil funktioniert.
    Unter Windows 10 flog bei meinen Test nach spätestens 3 Minuten das Dock inkl. aller Geräte raus und funktionierte erst wieder kurzzeitig wenn beides neugestartet wurde.

    Keine Ahnung, wie das bei anderen TB Geräten aussieht, aber bei Dell gibts da wohl noch viele Probleme, z.B. https://www.dell.com/community/General/Dell-XPS-13-9350-and-TB16-dock-problem/td-p/5181442/page/3

    Das hat dann schon wieder eine Workaround-Qualität, die normale Anwender nicht leisten können.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Ditzingen
  2. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  3. Stadt Flensburg, Flensburg
  4. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31