Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Ubuntu 10.04

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ubuntu 10.04

    Autor: Icestorm 06.04.10 - 13:35

    Ich bin gerade erst zu Ubuntu und gnome gewechselt - vorher Suse mit KDE.
    Angeblich will Canonical den Benutzern ein einfaches System zur Verfügung stellen.
    Was habe ich hier?
    Bedienung des Systems auf vier Ecken verteilt:
    Oben links Ubuntu-Menü
    Oben rechts Systemeinstellungen
    Unten links "Verbergen"-Knopf
    Unten rechts Pager und Trash

    Was haben die geraucht, als sie die Usability testeten?
    Aber ganz wichtig wars natürlich, die hide/maximize/close buttons nach links, ganz entgegen heute üblicher Gewohnheit anzuordnen. Soviel Sorge um die Benutzbarkeit, aber wichtige Einstellungen, die eigentlich Konzentriert gehören, über den ganzen Desktop verteilen?
    Und dabei sitze ich jetzt "nur" vor einem 26"-Monitor. Was fällt Canonical zum Stichwort 30"-Monitore ein? Auflösungen über 2560x1600?

  2. Re: Ubuntu 10.04

    Autor: autor 06.04.10 - 13:44

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ganz wichtig wars natürlich, die hide/maximize/close buttons nach
    > links, ganz entgegen heute üblicher Gewohnheit anzuordnen.

    Huh? Ich habe Ubuntu im Dual-Boot auf einem Mac und finde die neue Anordnung links wesentlich gewohnter. Bist du im früheren Leben Windows-DAU gewesen?

  3. Re: Ubuntu 10.04

    Autor: RS 06.04.10 - 13:45

    Sagte ein Mac Dau der alles ganz einfach braucht um es noch bedienen zu können. ;-)

  4. Re: Ubuntu 10.04

    Autor: Icestorm 06.04.10 - 14:43

    autor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Icestorm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber ganz wichtig wars natürlich, die hide/maximize/close buttons nach
    > > links, ganz entgegen heute üblicher Gewohnheit anzuordnen.
    >
    > Huh? Ich habe Ubuntu im Dual-Boot auf einem Mac und finde die neue
    > Anordnung links wesentlich gewohnter. Bist du im früheren Leben Windows-DAU
    > gewesen?

    HPUX mit CDE
    Linux < 2.0 teils mit twm
    Standard war schon immer rechts.
    Aber ist klar, KDE will "das bessere Windows" sein und gnome "das bessere MacOSX".
    Frage im Gegenzug "Bist Du Jesus-Jünger?" (Jobs-Anhänger), dessen Ankündigungen für Dich die Neue Offenbarung ist?
    Nochmal: Wenn die Verlagerung der Fensterknöpfe schon so wichtig ist, um die Usability zu verbessern, warum werden dann im Zeitalter zunehmender Bildschirmauflösungen die Systemkontrollen wie mit dem Schrotgewehr über den Desktop verteilt?

    *Und warum landete dieser Thread in der Trollwiese?*
    Ich kann die Klagen der golem-Leser nun verstehen!

  5. Re: Ubuntu 10.04

    Autor: Icestorm 06.04.10 - 14:46

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > autor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Icestorm schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Aber ganz wichtig wars natürlich, die hide/maximize/close buttons nach
    > > > links, ganz entgegen heute üblicher Gewohnheit anzuordnen.
    > >
    > > Huh? Ich habe Ubuntu im Dual-Boot auf einem Mac und finde die neue
    > > Anordnung links wesentlich gewohnter. Bist du im früheren Leben
    > Windows-DAU
    > > gewesen?
    >
    > HPUX mit CDE
    > Linux < 2.0 teils mit twm
    Korrektur: Linux mit Kernel < 1.0 (Yggdrasil-Distri, u.a.m.)
    > Standard war schon immer rechts.
    > Aber ist klar, KDE will "das bessere Windows" sein und gnome "das bessere
    > MacOSX".
    > Frage im Gegenzug "Bist Du Jesus-Jünger?" (Jobs-Anhänger), dessen
    > Ankündigungen für Dich die Neue Offenbarung ist?
    > Nochmal: Wenn die Verlagerung der Fensterknöpfe schon so wichtig ist, um
    > die Usability zu verbessern, warum werden dann im Zeitalter zunehmender
    > Bildschirmauflösungen die Systemkontrollen wie mit dem Schrotgewehr über
    > den Desktop verteilt?
    >
    > *Und warum landete dieser Thread in der Trollwiese?*
    > Ich kann die Klagen der golem-Leser nun verstehen!

  6. Re: Ubuntu 10.04

    Autor: bytheway 06.04.10 - 15:03

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > autor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Icestorm schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Aber ganz wichtig wars natürlich, die hide/maximize/close buttons nach
    > > > links, ganz entgegen heute üblicher Gewohnheit anzuordnen.
    > >
    > > Huh? Ich habe Ubuntu im Dual-Boot auf einem Mac und finde die neue
    > > Anordnung links wesentlich gewohnter. Bist du im früheren Leben
    > Windows-DAU
    > > gewesen?
    >
    > HPUX mit CDE
    > Linux < 2.0 teils mit twm
    > Standard war schon immer rechts.
    > Aber ist klar, KDE will "das bessere Windows" sein und gnome "das bessere
    > MacOSX".
    > Frage im Gegenzug "Bist Du Jesus-Jünger?" (Jobs-Anhänger), dessen
    > Ankündigungen für Dich die Neue Offenbarung ist?
    > Nochmal: Wenn die Verlagerung der Fensterknöpfe schon so wichtig ist, um
    > die Usability zu verbessern, warum werden dann im Zeitalter zunehmender
    > Bildschirmauflösungen die Systemkontrollen wie mit dem Schrotgewehr über
    > den Desktop verteilt?
    >
    > *Und warum landete dieser Thread in der Trollwiese?*
    > Ich kann die Klagen der golem-Leser nun verstehen!


    Was haben Gnome und Mac OS X gemeinsam?
    Die Anordnung der Knöpfe oben links ist seitens Connoicial.
    Und die Systemeinstellungen sind unter "Systemeinstellungen". So verstreut sind die jetzt auch nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg
  4. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,12€
  2. 4,19€
  3. (-77%) 11,50€
  4. 1,72€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19