Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Warum ist Porno kostenlos?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: max123 02.02.19 - 08:02

    Warum ist so kranker Schund kostenlos? Weil jemand anders davon profitiert.

    Im Krieg von Israel gegen Palästina haben die Israelis eine TV Station ihres feindes übernommen und Pornos gezeigt. Und nein, sie haben nicht von der Werbung profitiert, sondern davon, dass sie das Palästinensische Land besetzen konnten.

    Pornos sind, wie Koffein und Alkohol eine weit unterschätzte legale Droge, dessen Konsum dazu führt, Dinge, die einem wichtig sind zu vernachlässigen und Facesitting und BDSM sind eher das Heroin der Pornoindustrie.

    Das ist für mich auch einer der Gründe, wieso Muslime und Juden eine Fertilitätsrate von 3.1 haben, während die deutschen auf 1,7 rumdümpeln. Im Judentum und im Islam ist Masturbation nämlich verboten.

    Würde mich nicht wundern wenn sich Organisationen, wie die UN, die gegen das Bevölkerungswachstum der Erde kämpft, hinter solchen Entscheidungen stecken, den pro-Britisch scheint sie nicht zu sein.

  2. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: Nasenbaer 02.02.19 - 08:22

    Es gibt Pornographie und es gibt Verschwörungstheorien, irgendwann uüssten die ja zusammen kommen.

    Meines Wissens ist Selbstbefriedigung auch unter Christen umstritten, wenngleich es wohl in der Bibel nicht erwähnt wird. Selten so einen Mumpitz gehört, dass Pornographie zur Senkung der Reproduktion gezielt eingesetzt wird. Dann würde im chinesischen Staatsfernsehen ja nichts anderes mehr laufen. :D

    Selbst Tiere, bspw. Affen, fummeln gern an sich selbst rum. Diese lassen sich nicht durch Aberglauben in ihrer Freiheit einschränken. Manchmal sind Tiere halt doch klüger als der Mensch...

  3. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: lear 02.02.19 - 08:25

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pillenknick - hat evtl. einfach nur was damit zu tun, ob eine Gesellschaft Frauen vorangig als Brutkasten betrachtet.
    Außerdem: https://de.wikipedia.org/wiki/Kondom …

    Ach, und schlechte Nachricht: Onans Sünde ist auch für Christen nicht drin. Also geh' mal beichten.

  4. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: Nasenbaer 02.02.19 - 08:43

    Onan hat nicht onaniert, sondern den Akt nicht durchgezogen. 1. Mose 38, 1-10

    Frei nach Beverly Hofstadter: Als Atheist weiß , wie wichtig so ein Aberglaube für viele Menschen ist.
    Ich selbst halte wie gesagt nichts davon und lasse mich von einer Gottheit, dessen Existenz zumindest nicht bewiesen werden kann, nicht einschränken.
    Und deine Referenzen haben absolut gar nichts mit deine Theorie zu tun, man würde Pornographie als Mittel zur Verringerung der Geburtenrate verwenden.

  5. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: max123 02.02.19 - 08:48

    Eine Sünde ist etwas anders als ein Verbot.

    Pornographie macht auch antriebslos, deswegen ist sie in China verboten.

    Natürlich gibt es auch Tiere, die masturbieren. Ich mag gar nicht bestreiten, dass Masturbation etwas natürliches ist. Was ich anhand der Betrachtung mehrerer Daten behaupten würde ist, dass ein Individuum, das nicht masturbiert mehr Testosteron bzw. Östrogen produziert, was zu mehr Attraktion von fruchtbaren Individuen des anderen Geschlecht und damit auch zu mehr Kindern führt. Ob mehr Kinder in einer überbevölkerten Welt etwas gutes sind sei dahingestellt.

    Dass die Fruchtbarkeitsrate und der Pornografietraffic höchstwahrscheinlich invers korrelieren, kann man anhand dieser beiden Weltkarten ableiten.
    Porn Traffic by Country https://media.buzz.ie/uploads/2018/01/10195418/Screen-Shot-2018-01-10-at-19.59.57.png
    Fertility Rate by Country https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/78/Fertility_rate_world_map_2.png



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.19 08:49 durch max123.

  6. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: max123 02.02.19 - 08:55

    Nasenbaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Onan hat nicht onaniert, sondern den Akt nicht durchgezogen. 1. Mose 38,
    > 1-10
    >
    > Frei nach Beverly Hofstadter: Als Atheist weiß , wie wichtig so ein
    > Aberglaube für viele Menschen ist.
    > Ich selbst halte wie gesagt nichts davon und lasse mich von einer Gottheit,
    > dessen Existenz zumindest nicht bewiesen werden kann, nicht einschränken.
    > Und deine Referenzen haben absolut gar nichts mit deine Theorie zu tun, man
    > würde Pornographie als Mittel zur Verringerung der Geburtenrate verwenden.

    Wie wird dann die Geburtenrate in Europa so niedrig gehalten?
    Wenn man sich Daten über die Erde reinzieht kann man es in wenigen Minuten herausfinden.
    Was würdest du sagen?

  7. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: Nasenbaer 02.02.19 - 09:20

    max123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was würdest du sagen?

    Ich sage, dass du deine Freizeit in ein Studium der Mathematik investieren solltest, mit Spezialisierung auf Statistik. Du versuchst ja nicht einmal zu hinterfragen, ob deine referenzierten Erhebungen in irgendeiner Weise miteinander korrellieren.

    Lässt man das außer Acht, kommt man auf die aberwitzigsten Zusammenhänge:
    - In der westlichen Welt sind Christen am stärksten vertreten und Pornographie ist dort ebenfalls am weitesten verbreitet. Ganz klar, Christen sind der Motor der Pornoindustrie.
    - Brot als Auslöser für Amokläufe enttarnt: Traurige Wahrheit, jeder Amokläufer in Deutschland aß Brot. (könnte so in der Bild stehen ^^)

    Das kann man beliebig weitertreiben. Aber selbst naheliegende Zusammenhänge wie "Killerspiele" und Amokläufe halten diesen Betrachtungen nicht stand. Daher sind solche Zusammenhänge mit äußerster Vorsicht zu genießen und bedürfen eine genauen Untersuchung. Ein wenig mit Google rumdaddeln wird dich da nicht weit bringen.

  8. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: krangerich 02.02.19 - 09:24

    Dafuq did I just read? :D

    a) Wer schon mit "kranker Shit" anfängt ist entweder 75, krankhaft moralhörig oder ein Troll.
    b) Die Pornoindustrie verdient massiv. Wer implizit unterstellt, dass Pornos nur existieren, damit die Illuminaten die Menschen steuern können, der leidet unter ...irgendwas schlimmem. Beleg: Die Realität
    c) Sexualität ist ein Bedürfnis wie Essen und Trinken. Von zuviel Essen wird man fett, von zuviel Sexualität nicht.
    d) Wenn du glaubst, dass die Fertilitätsrate nur von Selbstbefriedigung abhängt, dann mein Beileid zu deinem Bildungsgrad. Das hat vielschichtige Gründe, beispielsweise dem Wohlstand oder der sozialen Struktur/Familienbild
    e) Korrelation und Kausalität sind was anderes. Dieser Sachverhalt muss doch langsam mal unter den letzten Stein vorgedrungen sein.
    In diesem Fall der plausibelste Erklärungsvorschlag: Abhängigkeit von einer oder mehreren Drittvariablen (1 - in ärmeren Ländern sind Nachkommen Altersicherung, gleichzeitig hat man nicht genug Technik für Pornos. 2 - in religiös-konservativen Gebieten wird sowohl ein konservatives Familienbild gepflegt, als auch konservative moralische Vorstellungen. 3 - Fortführung nach Belieben)


    Und bitte, man sollte sich von irgendwelchen Freaks im Internet nicht auf Detaildiskussionen einlassen und damit zugestehen, dass auch nur irgendein Teil von ihrem Flatearth/Antivaxx/Pornos-sind-der-Teufel-Shit Substanz haben könnte und eine Meinung sei anstatt des radikalen Nichtberücksichtigens von Sachverhalten.

  9. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: lear 02.02.19 - 09:25

    Ohne die entwickelten sozialen Strukturen (vom Kindergarten bis zum Altersheim) ist eine Singlegesellschaft nicht machbar. Außerdem werden Frauen in westlichen Kulturen nicht mehr als laufender Brutkasten betrachtet und es gibt uneingeschränkten Zugang zu Geburtenkontrolle für jeden. Niemand wird mehr ungewollt schwanger bzw. gebären.

    Die Geburtenrate ist in Japan übrigens ähnlich niedrig, die sollen dann vermutlich auch umgevolkt werden…

    Wovon denkst Du denn, leiten die von Dir angeführen Religioten ihr Verbot ab?

    Und die behaupteten Studien zur Hormonsteuerung durch Masturbation (im Ggs. zu Geschlechtsverkehr?) hätte ich doch gerne gesehen.
    Ist die gängige infowars-Theorie nicht, daß Mikroplastik und künstliche Hormone Frösche schwul machen soll, oder so?

  10. @golem trollwiese?

    Autor: tomate11 02.02.19 - 09:51

    Normalerweise wird jeder mist auf die trollwiese verschoben aber so ein beitrag nicht?

  11. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: Kakiss 02.02.19 - 10:05

    Oh mein Gott, die Absurditäten erreichen ein neues Level!

    Aber damit ein wenig Licht hier noch ins tiefschwarz Dunkle kommt.

    Die Geburtenraten gehen mit dem Stand der Entwicklung eines Landes einher.
    Umso höher der zivilisatorische Stand, also Bildung, Industrie und freiheitliche Prinzipien einher gehen, desto niedriger die Geburtenrate.
    Die Leute werden kurzum gesagt zu klug und zu beschäftigt, als dass sie ungeplant etliche Kinder in die Welt setzen wollen.
    So böse es klingt, haben Kinder ihren direkten wirtschaftlichen Nutzen ebenfalls verloren (indirekt weil Rente).
    Die globale Population wird irgendwann ihren Zenit erreichen und sich dann einpendeln.

    Dass gerade die eher christlich/europäisch geprägten Länder weiter entwickelt sind, hat viele historische Gründe, unter anderem eben die Zeit der Renaissance und Aufklärung und den Zugriff auf die Vorarbeit antiker Quellen (welche ironischer Weise von muslimischen Ländern mitpräserviert wurden).

  12. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: max123 02.02.19 - 10:24

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne die entwickelten sozialen Strukturen (vom Kindergarten bis zum
    > Altersheim) ist eine Singlegesellschaft nicht machbar.
    das geht schon in die richtige Richtung
    > Wovon denkst Du denn, leiten die von Dir angeführen Religioten ihr Verbot
    > ab?
    keine Ahnung, damit sie einen Vorteil gegenüber Nichtreligiösen haben
    > Und die behaupteten Studien zur Hormonsteuerung durch Masturbation (im Ggs.
    > zu Geschlechtsverkehr?) hätte ich doch gerne gesehen.
    Es kommt bei Masturbation häufiger zu einem Orgasmus als durch Geschlechtsverkehr (bei nicht Sexsüchtigen paaren). Die Häufigkeit des Orgasmus ist der entscheidende Faktor. Das interessante ist auch, dass bei BDSM auch noch das Verliebtheitshormon Oxytocin mitspielt. BDSM nicht mehr zu mögen ist für einen betroffenen genauso schwer als wie für einen Drogensüchtigen seine mittelstarke Droge nicht mehr zu mögen, obwohl beide wissen, dass es zu ungesunden Beziehungen zu anderen Menschen führt.
    > Ist die gängige infowars-Theorie nicht, daß Mikroplastik und künstliche
    > Hormone Frösche schwul machen soll, oder so?
    Keine Ahnung. Ich schau mir kein Info Wars an. Interessant ist, das Jungs vom NoFap von Bi zu Heterosexuell wurden.

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Geburtenraten gehen mit dem Stand der Entwicklung eines Landes einher.
    > Umso höher der zivilisatorische Stand, also Bildung, Industrie und
    > freiheitliche Prinzipien einher gehen, desto niedriger die Geburtenrate.
    > Die Leute werden kurzum gesagt zu klug und zu beschäftigt, als dass sie
    > ungeplant etliche Kinder in die Welt setzen wollen.
    sehr nahe dran, aber es hat nichts mir Klugheit zu tun

    krangerich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafuq did I just read? :D
    >
    > a) Wer schon mit "kranker Shit" anfängt ist entweder 75, krankhaft moralhörig oder ein Troll.
    kranker Schund, nicht Shit
    > b) Die Pornoindustrie verdient massiv. Wer implizit unterstellt, dass
    > Pornos nur existieren, damit die Illuminaten die Menschen steuern können,
    > der leidet unter ...irgendwas schlimmem. Beleg: Die Realität
    Es geht nicht darum, warum sie existieren, sondern warum sie kostenlos sind.
    > c) Sexualität ist ein Bedürfnis wie Essen und Trinken. Von zuviel Essen
    > wird man fett, von zuviel Sexualität nicht.
    Zu viel Sexualität macht Männer weiblicher und Frauen männlicher.
    > d) Wenn du glaubst, dass die Fertilitätsrate nur von Selbstbefriedigung
    > abhängt, dann mein Beileid zu deinem Bildungsgrad.
    Bildung. Das ist es. Du hast es erraten. Die niedrige Geburtenrate Korreliert mit der Bildung von Frauen. Dazu gibt es Daten von der Unesco zu allen Ländern der Erde und es ist (mit ganz kleinen abweichungen) überall auf der Erde gleich: Bildung von Frauen ist der Fertilitätskiller Nr. 1.

    https://www.brookings.edu/wp-content/uploads/2016/07/homi-figure-2-for-feb.png



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.19 10:32 durch max123.

  13. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: ap (Golem.de) 02.02.19 - 10:32

    Der Thread ist nun am Bestimmungsort Wiese angekommen.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  14. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: max123 02.02.19 - 10:46

    ap (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Thread ist nun am Bestimmungsort Wiese angekommen.


    dahin kannst du den ganzen Nachrichtenartikel am besten auch gleich verschieben.

  15. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: lear 02.02.19 - 13:36

    max123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > keine Ahnung, damit sie einen Vorteil gegenüber Nichtreligiösen haben
    Schluck! Sexueller Jihad. Diese hinterhältigen Muselmanen…

    > Es kommt bei Masturbation häufiger zu einem Orgasmus als durch Geschlechtsverkehr (bei nicht Sexsüchtigen paaren).
    > Die Häufigkeit des Orgasmus ist der entscheidende Faktor.
    Aha. Und dieser Orgasmus™ kann senkt also gleichzeitig das Testosteron- und das Östrogenverhältnis.
    Blöde Frage: wenn sexsüchtige mehr Orgasmen™ haben und besagter Orgasmus™ das Hormonverhältnis derart manipuliert, daß es zu weniger sexuellem Verlangen (und damit geringerer Fertilität) führt, sollte Sexsucht sich dann nicht selbst heilen?
    Und ich warte immer noch auf die versprochenen Studien ("mehrere[r] Daten") zu dem Thema.

    > Keine Ahnung. Ich schau mir kein Info Wars an.
    Ist im Prinzip der Kopp Verlag vorgebrüllt.

    > Interessant ist, das Jungs vom NoFap von Bi zu Heterosexuell wurden.
    Wären die nicht technisch eher "Monosexuell" gewesen? Und sollte es nicht ursprünglich um die sexuelle Außenwirkung (Attraktivität für das andere Geschlecht) gehen?
    Aber um Deine "Gedanken" mal zusammenzubringen: (zwanghafte, wenn ich Deine Orgasmustheorie richtig verstanden habe) Masturbation führt zu weniger Testosteron und sexuelle Abstinenz zu gesteigerter Heterosexualität… Du schlägst also vor, daß man mit einer Testosteronersatztherapie Homosexualität "heilen" kann, ja? Das solltest Du unbedingt veröffentichen!


    Jetzt mal tacheles:
    Wenn Du mehr Testosteron haben willst, gehst Du in eine Mucki-Bude und wuchtest mit möglichst vielen Muskeln möglichst schwere Gewichte. Die Beziehung von Proteinsynthese und Testosteron ist nämlich "ganz gut" belegt (falls das nicht klar ist: bei extremer Trainingsintensität kommt der Körper mit der Produktion nicht mehr hinterher und deswegen schummeln ein paar Sportler ganz gerne in der Hinsicht)
    Außerdem solltest Du angemessen viel schlafen (nicht zu lange und nicht zu kurz), keinen Alkohol trinken und außreichend vollständige Proteine zu Dir nehmen.
    Und Du solltest (je nachdem wie Deine Ausführungen zu seltenen Orgasmen™ zu verstehen sind) Dich öfter mal "erleichtern": Samenstau führt nämlich eher nicht zu gesteigerter Testikelaktivität (wo bei Dir der größte Teil des Testosterons herkommt)
    Allerdings wird das nicht lange anhalten: Dein Körper steht nämlich auf ein hormonelles Gleichgewicht und wird das relativ zügig wieder herstellen.

    Sollte aus medizinischen Gründen irgendwas nicht klappen, kriegst Du einen Ersatztherapie von der Krankenkasse.

  16. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: max123 02.02.19 - 17:35

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > max123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > keine Ahnung, damit sie einen Vorteil gegenüber Nichtreligiösen haben
    > Schluck! Sexueller Jihad. Diese hinterhältigen Muselmanen…
    Bei den Juden ist Masturbation auch verboten. Außerdem hat das mit Hinterhältigkeit nichts zu tun, wer freiwillig Pornos schaut ist selbst schuld.
    > > Es kommt bei Masturbation häufiger zu einem Orgasmus als durch
    > Geschlechtsverkehr (bei nicht Sexsüchtigen paaren).
    > > Die Häufigkeit des Orgasmus ist der entscheidende Faktor.
    > Aha. Und dieser Orgasmus™ kann senkt also gleichzeitig das
    > Testosteron- und das Östrogenverhältnis.
    Nein. Es war so gemeint, dass Frauen mehr Testosteron und Männer mehr Östrogen durch Orgasmen bekommen. Dadurch kommen sie miteinander besser aus.
    > Blöde Frage: wenn sexsüchtige mehr Orgasmen™ haben und besagter
    > Orgasmus™ das Hormonverhältnis derart manipuliert, daß es zu weniger
    > sexuellem Verlangen (und damit geringerer Fertilität) führt, sollte
    > Sexsucht sich dann nicht selbst heilen?
    Die Frage kann ich leider nicht beantworten. Was ich zu dem Thema weiß ist:
    Steigt das T bei Frauen noch mehr ähnelt ihr Fortpflanzungsverhalten dem von Männern. Sie haben häufig wechselnde Partner. Dadurch nimmt der Sex noch mehr zu.

    > Und ich warte immer noch auf die versprochenen Studien ("mehrere Daten") zu
    > dem Thema.
    Alles was ich gesagt habe wurde in zahlreichen Studien gezeigt. Weil ich keine lust habe alles zu googeln, gibts hier erst einmal nur 2 Quellen, wenn du noch mehr haben möchtest, frag explizit danach, dann kann ich sie hier posten.
    In fact, a study(https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11760788) published in 2001 found that refraining from masturbation for three weeks may cause a mild increase in T levels. Another study(https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12659241) from 2003 found evidence that T levels may increase by nearly 150 percent seven days after you’ve stopped masturbating.

    > > Keine Ahnung. Ich schau mir kein Info Wars an.
    > Ist im Prinzip der Kopp Verlag vorgebrüllt.
    Hab ich gerade das erste mal davon gehört, sieht für mich nach Verschwörungstheorien aus.
    > > Interessant ist, das Jungs vom NoFap von Bi zu Heterosexuell wurden.
    > Wären die nicht technisch eher "Monosexuell" gewesen? Und sollte es nicht
    > ursprünglich um die sexuelle Außenwirkung (Attraktivität für das andere
    > Geschlecht) gehen?
    Es gibt bei der Homosexualität 2 Pole: die Tops und die Bottoms.
    Tops sind Leute, deren Po Tabu ist und die in den meisten fällen die Maskulinären, aggresiveren Alpha typen sind. 80% sind Bottoms, die eher weiblicher sind. Hier ist die Geschichte von einem:
    https://www.nofap.com/forum/index.php?threads/homosexual-thoughts-as-a-result-of-years-of-porn-viewing-how-porn-twisted-me.8517/
    > Aber um Deine "Gedanken" mal zusammenzubringen: (zwanghafte, wenn ich Deine
    > Orgasmustheorie richtig verstanden habe) Masturbation führt zu weniger
    > Testosteron und sexuelle Abstinenz zu gesteigerter Heterosexualität…
    > Du schlägst also vor, daß man mit einer Testosteronersatztherapie
    > Homosexualität "heilen" kann, ja? Das solltest Du unbedingt
    > veröffentichen!
    Ich glaube nicht, dass man die Tops heilen kann, aber ein paar Bottoms, die als jugendliche Heterosexuell waren und durch Pornokonsum immer weiblicher wurden, bei cuckold porno gelandet sind, weil sie normaler Porno nicht mehr erregt und sich dann von Männnern beglücken lassen eventuell schon.
    >
    > Jetzt mal tacheles:
    > Wenn Du mehr Testosteron haben willst, gehst Du in eine Mucki-Bude und
    > wuchtest mit möglichst vielen Muskeln möglichst schwere Gewichte. Die
    > Beziehung von Proteinsynthese und Testosteron ist nämlich "ganz gut" belegt
    > (falls das nicht klar ist: bei extremer Trainingsintensität kommt der
    > Körper mit der Produktion nicht mehr hinterher und deswegen schummeln ein
    > paar Sportler ganz gerne in der Hinsicht)
    > Außerdem solltest Du angemessen viel schlafen (nicht zu lange und nicht zu
    > kurz), keinen Alkohol trinken und außreichend vollständige Proteine zu Dir
    > nehmen.
    > Und Du solltest (je nachdem wie Deine Ausführungen zu seltenen
    > Orgasmen™ zu verstehen sind) Dich öfter mal "erleichtern": Samenstau
    > führt nämlich eher nicht zu gesteigerter Testikelaktivität (wo bei Dir der
    > größte Teil des Testosterons herkommt)
    Ein Großteil des T wird in den Hoden gebildet (Ein Grund warum Ochsenfleisch um einiges zarter ist). Samenstau gibt es beim NoFap nicht. Der Körper erleichtert sich im Schlaf automatisch von überflüssiger Prostataflüssigkeit und Samen. Nennt sich feuchte Träume. Nicht alle feuchten Träume enthalten Samenflüssigkeit, viele auch nur Prostataflüssigkeit. Das hat im Vergleich zum normalen Orgasmus den Vorteil, dass die Hoden nur den überschüssigen Samen loswerden und sich die restliche Zeit auf die Produktion von T konzentrieren können.
    > Allerdings wird das nicht lange anhalten: Dein Körper steht nämlich auf ein
    > hormonelles Gleichgewicht und wird das relativ zügig wieder herstellen.
    Da hilft auch NoFap. Dadurch bekommt der Körper mehr Androgenrezeptoren.
    Und jetzt mal Tacheles meinerseits. Durch einen Orgasmus fühlt man sich unglaublich gut. Man schüttet Dopamin aus, genauso wie bei Alkohol oder Kokain. Du glaubst doch nicht, dass es durch die Dopaminausschüttung bei einem Orgasmus keine Nebenwirkungen wie bei anderen Drogen gibt. Sich zu belohnen ohne irgendetwas besonderes erreicht zu haben ist immer schlecht.
    Einige Pornosüchtige haben genau die selben Probleme wie Junkies: Sie spüren ihr eigenens Herz schlagen (Palpitationen), sind Antriebslos, vernachlässigen soziale Kontakte, finden keinen Job, ...

  17. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: Eheran 03.02.19 - 11:16

    >kann man anhand dieser beiden Weltkarten ableiten.
    Ursache und Wirkung verwechseln leider viele Menschen. Du sprichst nur von korrelation, das ist okay, kommt aber schon ein bisschen merkwürdig rüber.
    Bildung senkt durch zahlreiche Effekte die Geburtenrate. Nun gibt es in Ländern mit vielen Gebildeten Menschen weniger Kinder. Gebildete Menschen haben aber auch einen höheren Lebensstandard, z.B. Internet und Freizeit.

  18. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: max123 03.02.19 - 13:27

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >kann man anhand dieser beiden Weltkarten ableiten.
    > Ursache und Wirkung verwechseln leider viele Menschen. Du sprichst nur von
    > Korrelation, das ist okay, kommt aber schon ein bisschen merkwürdig rüber.
    Was ist jetzt die Ursache, was die Wirkung?
    Eine niedrige Geburtenrate bei Frauen führt zu hoher Bildung der Kinder oder eine hohe Bildung der Frauen führt zu niedriger Geburtenrate der Kinder?
    Hypothese 1: Eine niedrige Geburtenrate bei Frauen führt zu hoher Bildung der Kinder
    Dass in Ländern mit niedriger Fruchtbarkeitsrate automatisch viele Schulen gebaut werden bezweifle ich.
    Hypothese 2: Eine hohe Bildung bei Frauen führt zu niedriger Geburtenrate
    Dass Frauen, wenn sie sich den Stress der Bildung antun, keine Kraft zum Kinder bekommen haben hört sich logisch an. Für die Eltern wäre es das schlimmste, wenn das Kind schwanger wird.

    Selbst wenn man die Ursache und Wirkung nicht Beweisen kann, sollte es trotzdem Klar sein, dass die beiden unweigerlich miteinander verknüpft sind und wenn man sich für eine gebildete Frau entscheidet, sich auch für wenig Kinder entscheidet und vice versa.
    > Bildung senkt durch zahlreiche Effekte die Geburtenrate. Nun gibt es in
    > Ländern mit vielen Gebildeten Menschen weniger Kinder. Gebildete Menschen
    > haben aber auch einen höheren Lebensstandard, z.B. Internet und Freizeit.
    Kommt darauf an, was man als Lebensstandard bezeichnet. Wenn es viel Zeit in der Arbeit verbringen und viele teure Objekte anhäufen ist, dann ja.
    Wenn es darum geht, viel Zeit mit Dingen zu verbringen, die einem Spaß machen und viele Kinder zu haben, dann nein.

    Hier die Ergebnisse einer Umfrage, die Zeigt: Je gebildeter, desto weniger Freizeit.
    https://content.gallup.com/origin/gallupinc/GallupSpaces/Production/Cms/POLL/z4x5yatbxegsqmiujbhjca.gif

    Mark Zuckerberg hat seine Bildung aufgegeben, genauso wie Bill Gates. Sie haben schon während des Studiums gecheckt, dass Bildung etwas anderes als Klugheit ist.

  19. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: Eheran 03.02.19 - 15:22

    >Sie haben schon während des Studiums gecheckt, dass Bildung etwas anderes als Klugheit ist.
    Sowas weiß man hoffentlich nicht erst während eines Studiums. So wie Wärme und Temperatur zwar irgendwie zusammen hängen, aber doch etwas ganz anderes ist.

  20. Re: Warum ist Porno kostenlos?

    Autor: max123 03.02.19 - 23:23

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Sie haben schon während des Studiums gecheckt, dass Bildung etwas anderes
    > als Klugheit ist.
    > Sowas weiß man hoffentlich nicht erst während eines Studiums. So wie Wärme
    > und Temperatur zwar irgendwie zusammen hängen, aber doch etwas ganz anderes
    > ist.

    nicer vergleich :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach
  2. Ruhrverband, Essen
  3. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg
  4. WBS GRUPPE, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. 119,90€
  3. ab 194,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00