Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Trollwiese

Yellow Vest Deutschland wann?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Yellow Vest Deutschland wann?

    Autor: Maxabcabcabcqwe 29.12.18 - 11:51

    Es wurd echt mal Zeit, die antideutsche Propaganda, für die der Steuerzahler auch noch Geld hinlegen soll zu stoppen.

  2. Re: Yellow Vest Deutschland wann?

    Autor: lincoln33T 29.12.18 - 12:50

    Nie, der deutsche ist dafür zu bequem. Eventuell könnte man Osteuropärer für diesen Job anheuern :)

  3. Re: Yellow Vest Deutschland wann?

    Autor: Zeroslammer 29.12.18 - 13:54

    .



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.18 13:59 durch Zeroslammer.

  4. Re: Yellow Vest Deutschland wann?

    Autor: Zeroslammer 29.12.18 - 13:57

    Antideutsch?

    Komm erzähl mal, ich will Quellen (KEIN YouTube, Compact oder Blog Neuschwanstein), nach journalistischen Standards (2 Quellen Prinzip).

    Ansonsten verbreite den Quatsch der AfD oder der Neurechten, woanders und prüf auf Belege bevor du deine Thesen hier ins Forum stellst.

    Ich kann den antideutsch Gejammer und so weiter nicht mehr hören, immer dieses Opferjammern ohne selbst vernünftige Argumente abzuliefern, aber die Diskussion anheizen.

    Steuergelder? Als hier am 24.12. die Rechten demonstrierten, damit die Polizei arbeiten muss, hats von den 30 Deppen auch keinen interessiert, wie viel Steurgelder DAS kostet, die zu schützen.

    Den Rest den ich dir gerne an den Kopf werfen würde ist leider hier im Forum nicht zugelassen.

    Und nun, falls jemand schreibt, dann zieh doch woanders hin: Ich arbeite dran. Dauert aber noch. Leider. Aber bis es soweit ist, solange kann ich euch Widersprechen.

    Meinungsfreiheit halt. Gilt nicht nur für euch :P

    Error 404; Signature not found

  5. Re: Yellow Vest Deutschland wann?

    Autor: deutscher_michel 29.12.18 - 18:31

    Danke.. Wer bei ein paar Euro TV Gebühr gelbe Westen anziehen will hat überhaupt keine Ahnung was die richtigen Probleme sind..
    Nein die Asylanten sind es ganz sicher auch nicht...

    Mich wundert die hohe Auflage der Bild und der Gewinnzuwachs der AFD schon lang nicht mehr.. Ein Land mit reichlich vielen idioten die gern einfache Parolen hören sind wir geworden..

  6. Re: Yellow Vest Deutschland wann?

    Autor: SchrubbelDrubbel 29.12.18 - 18:59

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mich wundert die hohe Auflage der Bild und der Gewinnzuwachs der AFD schon
    > lang nicht mehr.. Ein Land mit reichlich vielen idioten die gern einfache
    > Parolen hören sind wir geworden..

    So jetzt mal eine Enttäuschung für dich:
    "Die Wählerschaft der Partei ist heterogen. Die meisten AfD-Wähler sind männlich, älter als 30 Jahre, durchschnittlich gebildet, und verdienen gut. "
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-08/afd-waehler-terrorbekaempfung-integration

    "Wähler aus allen gesellschaftlichen Schichten haben im vergangenen September der Alternative für Deutschland ihre Stimme gegeben"
    https://www.berliner-zeitung.de/politik/neue-studie-enthuellt-das-sind-die-motive-von-afd-waehlern-29766576

    Ohhh, passt dir nicht ein dein linksgrünes Weltbild...?! :-D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.18 19:10 durch SchrubbelDrubbel.

  7. Re: Yellow Vest Deutschland wann?

    Autor: sofries 29.12.18 - 19:49

    SchrubbelDrubbel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deutscher_michel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Mich wundert die hohe Auflage der Bild und der Gewinnzuwachs der AFD
    > schon
    > > lang nicht mehr.. Ein Land mit reichlich vielen idioten die gern
    > einfache
    > > Parolen hören sind wir geworden..
    >
    > So jetzt mal eine Enttäuschung für dich:
    > "Die Wählerschaft der Partei ist heterogen. Die meisten AfD-Wähler sind
    > männlich, älter als 30 Jahre, durchschnittlich gebildet, und verdienen gut.
    > "
    > www.zeit.de
    >
    > "Wähler aus allen gesellschaftlichen Schichten haben im vergangenen
    > September der Alternative für Deutschland ihre Stimme gegeben"
    > www.berliner-zeitung.de
    >
    > Ohhh, passt dir nicht ein dein linksgrünes Weltbild...?! :-D

    Gesellschaftliche Schicht und Verdienst waren noch nie ein Schutzschild gegen Populismus. Man kann 60.000¤ im Jahr verdienen und trotzdem mit sich selbst und sind, Umfeld frustriert sein. Entweder ist es der Job, fehlende Freunde, das Singledasein oder eine unglückliche Ehe. Das kann den Rechtsanwalt genauso treffen wie den Lagerarbeiter. Und wenn dann jemand ankommt, der ein Feindbild kreiert, dann kann man den angestauten Frust an dieser gesichtslosen und undefinierten Gruppe gut abarbeiten. Die angebotenen Lösungen sind immer sehr einfach (Mauern, Lager, „Entfernung“) und versprechen alle Lebensprobleme zu lösen. Früher waren es die europäischen Juden, heute (überwiegend muslimische) Immigranten und morgen werden es wahrscheinlich die Chinesen sein.

    Dem kann man nur entgegnen, indem man kulturellen Austausch und eine unabhängige und freie Presse fördert. Es ist nicht zufällig so, dass gerade in Orten, in denen viele Kulturen nebeneinander liegen deutlich weniger Fremdenfeindlichkeit beim einzelnen beobachten wird als in Orten, in denen es sehr wenige Ausländer gibt.

  8. Re: Yellow Vest Deutschland wann?

    Autor: Füchslein 29.12.18 - 20:03

    Warum selber denken, wenn andere das für einen tun?
    Und man kann so schön rumbrüllen und sich über die anderen aufregen, weil die so dumm sind und Deutschland in den Ruin treiben.

  9. Re: Yellow Vest Deutschland wann?

    Autor: max123 29.12.18 - 20:52

    Zeroslammer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Antideutsch?
    >
    > Komm erzähl mal, ich will Quellen (KEIN YouTube, Compact oder Blog
    > Neuschwanstein), nach journalistischen Standards (2 Quellen Prinzip).
    >
    Schau dir nur mal türkisch für Anfänger oder Fack ju Göthe an. Allein der letztere Titel spricht schon Bände. Und natürlich verliebt sich de Frau immer in einen Südländer, während deutsche Männer als höchst notgeil und unattraktiv portraitiert werden.
    Schau dir an, wie ZDF das Kinderkriegen unattraktiv macht.
    Schau dir an wie stolz im ZDF davon berichtet wird, wie viele Russen in das MG Feuer gelaufen sind und wie viele Schuldgefühle man heute noch wegen dem Holocaust haben muss, wegen den getöteten homosexuelen, NS-Kritikern, Sinti und Roma .. aber nicht. Schau dir an wieso der Iran böse sein soll. Über die Weimarer Republik mit der verhurung der deutschen an Globalisten, vielen Transgender, etc wird nie berichtet, dafür wird je nach Beitrag neu definiert was antisemitistisch ist (wer strafbar handelt).
    Allein das Wort "antisemitistisch" ist rassistisch, weil es den Hass gegen eine bestimmte Gruppe über den Hass gegen alle andere Gruppen stellt. Deswegen verwende ich auch gezielt das Wort antideutsch (Spiegeltechnik), woraufhin ich gleich AfD an den Kopf geworfen bekomme (was auch verständlich ist, weil das Wort rassistisch ist), weobei ich die nie wählen würde, weil mir die zu rechts sind. Aber das ZDF darf rassistisch sein.

    Schau dir an, wie im ersten selbst Tatort zum Softporno degeneriert, während andere Länder pornografie aus dem internet zensieren (und ja, häufiger Porno Konsum führt zu häufigerem Masturbieren, häufiges Masturbieren führt zu weniger Testosteron, weniger Testosteron führt zu weniger Fruchtbarkeit und weniger Fruchtbarkeit führt zu einer geringeren Geburtenrate, dazu gibt es genug Studien).

    Allein durch die Wortwahl drückt das ZDF schon immer aus, wer die "guten" und wer die "bösen" sind.

    https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-leonardo-top-themen/audio-was-hilft-gegen-klimawandel-100.html Keine Kinder, Kein Klimawandel 1:00 Quelle 1
    https://deutsch.rt.com/meinung/39437-achim-winters-zdf-satire-uber/ Quelle 2

  10. Re: Yellow Vest Deutschland wann?

    Autor: teenriot* 29.12.18 - 21:01

    Ein krönender Abschluss des Forenjahrs 2018. Hoch die Tassen!
    Ich geh dann mal einen Böller schlucken.

  11. Gelbe Westen werden in Deutschland im Keim erstickt

    Autor: KarimAbdoul 29.12.18 - 21:59

    Siehe hier:

    https://twitter.com/Lucky_1st/status/1076925840615788545

  12. Re: Yellow Vest Deutschland wann?

    Autor: mr.r 29.12.18 - 22:29

    Sorry aber die Rechten sind nicht dafür verantwortlich, dass sie Polizeischutz brauchen.
    Das liegt allein an der Antifa. Und die Leute da bezahlen bestimmt keine Steuern.

  13. Re: Yellow Vest Deutschland wann?

    Autor: teenriot* 29.12.18 - 22:34

    Yep, in Chemnitz, Rostock, Solingen, ... gab es quasi Massaker durch die Antifa, nur die Rechten konnten das gerade so verhindern, Der ÖR hat das alles ganz falsch dargestellt.

  14. Re: Yellow Vest Deutschland wann?

    Autor: conker 29.12.18 - 22:52

    Maxabcabcabcqwe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wurd echt mal Zeit, die antideutsche Propaganda, für die der
    > Steuerzahler auch noch Geld hinlegen soll zu stoppen.

    Es wäre schon längst überfällig, aber noch geht es den meisten hier "zu gut". (Auch wenn man ganz klar den Abwärtstrend erkennen kann). Solange Brot und Bierpreis so sind, wie sie sind, wird sich hier nichts ändern. (Und wenn die Regierung nicht ganz hirnverbrannt ist, werden die genau dafür sorgen, dass das so bleibt).

    Was micht an den Yellow Vests stört, ist dass sie Eigentum ihrer Mitbürger zerstören.
    Ich weiß nicht, ob das die Wut dann nicht auf die Yellow Vests selbst lenkt, anstatt auf die Verursacher der ganzen Probleme, nämlich die Regierung(en).

    SchrubbelDrubbel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deutscher_michel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Mich wundert die hohe Auflage der Bild und der Gewinnzuwachs der AFD
    > schon
    > > lang nicht mehr.. Ein Land mit reichlich vielen idioten die gern
    > einfache
    > > Parolen hören sind wir geworden..
    >
    > So jetzt mal eine Enttäuschung für dich:
    > "Die Wählerschaft der Partei ist heterogen. Die meisten AfD-Wähler sind
    > männlich, älter als 30 Jahre, durchschnittlich gebildet, und verdienen gut.
    > "
    > www.zeit.de
    >
    > "Wähler aus allen gesellschaftlichen Schichten haben im vergangenen
    > September der Alternative für Deutschland ihre Stimme gegeben"
    > www.berliner-zeitung.de
    >
    > Ohhh, passt dir nicht ein dein linksgrünes Weltbild...?! :-D

    Ja, na sowas aber auch. Ist immer lästig, wenn Fakten nicht ins Weltbild passen :P
    Und nicht vergessen, dass ein nicht unerheblicher Teil auch aus dem Westen von Dland die AfD gewählt hat.

    Es gibt eine immer größer werdende Unzufriedenheit in Dland (und im Rest von Europa auch). Aber offensichtlich wollen viele Leute das nicht wahrhaben und ignorieren lieber die "wütenden Mitbürger" (aka Wutbürger) anstatt mal einen konstruktiven Dialog zu starten.

    Worst case kann sich sowas in einem Bürgerkrieg oder in einem Krieg in Europa entladen. Da wir alle das hoffentlich nicht wollen, sollten wir 2019 mal anfangen vernünftig miteinander zu reden & dem Einzelnen wieder mehr Freiheiten einräumen.
    Und ganz wichtig: Niemandem seine Vorstellungen von der Welt aufzwingen, und noch wichtiger, aufhören, über den Staat jeden möglichen Blödsinn zu finanzieren, den der einzelne nicht mittragen will ! (Darunter verstehe ich nicht nur die Fußballrechte (und damit Fifa Funktionärsgehälter), die der ÖR fröhlich mit unserem Geld finanziert, sondern auch so einige gigantische Geldverbrennung die die EU betreibt.


    lincoln33T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nie, der deutsche ist dafür zu bequem. Eventuell könnte man Osteuropärer
    > für diesen Job anheuern :)

    Leider wahr. :P
    Aber so einige unserer Nachbarländer sind schon wirtschaftlich aufgestiegen und genießen lieber die Möglichkeiten in ihem Land (was mich freut).

    Bei uns entlädt sich die Wut höchsten hier in den Foren und da teilweise ordentlich. Bringen tut's nicht viel.
    Die die es wirklich satt haben, wandern halt aus (auch wenn es nicht viele Optionen gibt). Und dieses Abstimmen mit den Füßen hat es in der Tat in sich. (Das freut natürlich alle rosa rot grünen, denn sie kommen ihrem tollen Utopia näher, wenn die ganzen Nörgler weg sind. Bis dann irgendwann fast niemand mehr arbeitet ...)

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ....
    >
    > Gesellschaftliche Schicht und Verdienst waren noch nie ein Schutzschild
    > gegen Populismus. Man kann 60.000¤ im Jahr verdienen und trotzdem mit sich
    > selbst und sind, Umfeld frustriert sein. Entweder ist es der Job, fehlende
    > Freunde, das Singledasein oder eine unglückliche Ehe. Das kann den
    > Rechtsanwalt genauso treffen wie den Lagerarbeiter. Und wenn dann jemand
    > ankommt, der ein Feindbild kreiert, dann kann man den angestauten Frust an
    > dieser gesichtslosen und undefinierten Gruppe gut abarbeiten. Die
    > angebotenen Lösungen sind immer sehr einfach (Mauern, Lager,
    > „Entfernung“) und versprechen alle Lebensprobleme zu lösen.
    > Früher waren es die europäischen Juden, heute (überwiegend muslimische)
    > Immigranten und morgen werden es wahrscheinlich die Chinesen sein.
    >
    > Dem kann man nur entgegnen, indem man kulturellen Austausch und eine
    > unabhängige und freie Presse fördert. Es ist nicht zufällig so, dass gerade
    > in Orten, in denen viele Kulturen nebeneinander liegen deutlich weniger
    > Fremdenfeindlichkeit beim einzelnen beobachten wird als in Orten, in denen
    > es sehr wenige Ausländer gibt.

    Es geht gar nicht wirklich um den Populismus. Das ist nur ein Symptom.
    Das Grundproblem ist: Den Leuten geht es schlechter im Vergleich zu früher oder sie haben das Gefühl dass es schlechter wird.
    Das nutzen halt einige Opportunisten aus. (Ob die besser machen sei mal dahin gestellt, sehr wahrscheinlich nicht).

    Die Frage ist, wegen wem ist es denn schlechter ? Das kann man relativ einfach bei uns auf die bestehenden Parteien schieben, in Dland relativ eindeutig auf die Groko.
    Steuern und Abgaben kennen doch auch nur eine Richtung: Und zwar nach oben. Und wenn dann die Menschen sehen für was deren Geld ausgegeben wird (und was das teilweise für ein Selbstbedienungsladen geworden ist), werden sie wütend.

    Und zum zweiten Thema:
    Woher nimmst du dir eigentlich das Recht, anderen vorzuschreiben, wie sie sich zu verhalten und zu leben haben ?
    Wenn andere Menschen (insbes. deine Mitbürger) sagen, sie wollen das nicht, dann lass sie doch - solange es gewaltfrei zugeht. Wenn sie in ihrer "fremdenfeindlichen" Enklave leben wollen, dann ist das halt so. Wenn Multikulti wirklich Vorteile bietet, werden diese Enklaven davon halt nicht profitieren. Fertig.

    Es gibt übrigens auch genügend Studien, die zeigen, dass der soziale Zusammenhalt sinkt, wenn viele Kulturen nebeneinander liegen.
    Du kannst von mir aus gerne für 100% Multikulti sein, aber dann zahlst du bitte dafür und für alle Folgekosten, die dadurch entstehen. (Inkl den Problemen die durch no-go zones in Europa entstehen).
    Ich bin übrigens auch aus EE, aber meine Familie hat hohen Wert auf Integration gelegt. Und ich sehe das auch so, dass wenn man in seinem Ursprungsland unzufrieden ist, dann verlässt man es und dann akzeptiert man das neue Land und integriert sich ins neue Land. Und nicht umgekehrt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.18 22:58 durch conker.

  15. Re: Yellow Vest Deutschland wann?

    Autor: Labbm 29.12.18 - 23:40

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yep, in Chemnitz, Rostock, Solingen, ... gab es quasi Massaker durch die
    > Antifa, nur die Rechten konnten das gerade so verhindern, Der ÖR hat das
    > alles ganz falsch dargestellt.

    Nicht ganz. Nur Randalieren diese "rechten" nicht im großen Stil, aber die Gegendemonstranten fühlen sich meist dadurch berechtigt ordentlich auf den Putz zu hauen. Und genau das kostet Geld.

  16. Re: Yellow Vest Deutschland wann?

    Autor: teenriot* 29.12.18 - 23:47

    Die einen randalieren und kosten Geld, die anderen pinkeln auf Kinder und zünden Häuser an. Die Priorisierung das eine unter den Tisch fallen zu lassen liegt auf der Hand.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IServ GmbH, Nordrhein-Westfalen
  2. Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V., Köln
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 245,90€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

  1. Amazons IMDB TV: Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa
    Amazons IMDB TV
    Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa

    Amazon bringt seinen werbefinanzierten Video-Streaming-Dienst dieses Jahr nach Europa. In den USA wird das Sortiment erweitert. Der Dienst wird in IMDB TV umbenannt.

  2. Elektroauto: Neuer Renault Zoe fährt 390 km weit
    Elektroauto
    Neuer Renault Zoe fährt 390 km weit

    Renault hat das Elektroauto Zoe stark überarbeitet und erreicht dank 52-kWh-Akku eine höhere Reichweite als das Vorgängermodell. Auch die Motorleistung wurde gesteigert und der Innenraum mit einem großen Display ausgestattet.

  3. NFC: Deutsche Ausweise können bald per iPhone ausgelesen werden
    NFC
    Deutsche Ausweise können bald per iPhone ausgelesen werden

    Die teilweise Öffnung der NFC-Schnittstelle zeigt auch in Deutschland Wirkung. Mit iOS 13 brauchen iPhone-Nutzer keinen externen Kartenleser mehr, um Personalausweise und elektronische Aufenthaltstitel auszulesen.


  1. 08:33

  2. 08:05

  3. 07:55

  4. 07:45

  5. 18:42

  6. 16:53

  7. 15:35

  8. 14:23